Intel Security

McAfee-Richtlinien zur Software-Piraterie

Vielen Unternehmen und Organisationen ist nicht bewusst, dass sie eventuell illegale Software verwenden. Die widerrechtliche Verbreitung und Nutzung von Software ist ein ernstes Problem, das McAfee und allen anderen Software-Herstellern schadet. Unsere Produkte, Lösungen und Services sollen die Sicherheit und Verfügbarkeit der Technologie sicherstellen, mit der Ihr Unternehmen arbeitet – vom Desktop-Rechner bis zum Kern des Netzwerks sowie für alle Server, auf die Sie sich im Kampf um Marktanteile verlassen. Wir möchten, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen, damit Sie maximalen Nutzen aus unseren Produkten ziehen können – und zwar legal.

Software-Piraterie ist ein großes Problem, das unsere Branche jedes Jahr viele Milliarden US-Dollar kostet. Daher hat McAfee es sich zur Aufgabe gemacht, seine autorisierten Anwender zu informieren und notfalls diejenigen zur Lizenztreue zu bewegen, die unsere Lizenzrechte verletzen.

Arten der Software-Piraterie
Erste Schritte zur wirksamen Software-Verwaltung
Wo kann ich autorisierte Software kaufen?
Rechtliche Folgen
Einen Fall von Software-Piraterie melden
Weitere Ressourcen


Arten der Software-Piraterie

Als Software-Piraterie wird die widerrechtliche Verbreitung und/oder Vervielfältigung von Software bezeichnet. Beim Kauf von Software wird eigentlich eine Lizenz für den Gebrauch der Software erworben. Diese Lizenz definiert, wie Sie diese Software legal verwenden dürfen. Immer, wenn die Software über den Umfang der Lizenz hinaus verwendet wird, verstößt der Nutzer – oder das Unternehmen – gegen Lizenzvereinbarung und Urheberrecht. Software-Piraterie ist stets illegal und strafbar, ganz egal, ob sie vorsätzlich erfolgt oder nicht.

Software-Piraterie gibt es in vielen Formen. McAfee ist von den folgenden Arten betroffen:

1. Durch Unternehmensanwender oder Endbenutzer:
  • Zu niedrige Angaben zu den Installationen von über Volumen-Kaufverträge erworbener Software
  • Zusätzliche Software-Kopien ohne entsprechende Anzahl von Lizenzen
  • Austausch von Disks in der Arbeit oder im Privatbereich

2. Abonnement-Lizenzierung: Nutzung von Software, die durch ein Abonnement lizenziert ist, nach dessen Ablaufdatum.

3. PrimeSupport-Leistungen: Zugriff auf Support-Leistungen (z. B. DATs, SuperDATs, Updates oder Upgrades) ohne aktuellen, gültigen Support-Vertrag.

4. Internet-Piraterie: Das kann in vielen verschiedenen Spielarten geschehen. Dazu zählen:
  • Auktions-Webseiten, die gefälschte und/oder abgelaufene Produkte anbieten
  • Peer-to-Peer-Netzwerke, die die nicht autorisierte Freigabe von Dateien ermöglichen

5. Produktfälschung: Es wird versucht, Produkt und Verpackung zu kopieren, sodass sie wie Originale von McAfee aussehen.

6. Laden auf die Festplatte: Skrupellose Anbieter installieren illegale Software als Anreiz für den Computerkauf. Viele Anbieter sind befugt, Produkte auf den von ihnen verkauften Computern zu installieren. Dabei stellen ehrliche Händler die Software im Rahmen von Vereinbarungen mit den Software-Herstellern bereit.

Erste Schritte zur wirksamen Verwaltung von Software-Ressourcen

Um Ihre Software-Ressourcen wirksam verwalten zu können, müssen Sie wissen, welche McAfee-Produkte in Ihrem Netzwerk installiert sind. Das lässt sich anhand regelmäßiger Audits ermitteln. Denn auch wenn Ihre Richtlinien die Anfertigung nicht autorisierter Kopien durch Mitarbeiter verbieten, verhindern diese Richtlinien nicht, dass Mitarbeiter Software widerrechtlich kopieren.

Es gibt viele Software-Audit-Tools, mit denen Sie ermitteln können, welche Software in Ihrem Netzwerk installiert ist. Wenn Sie diese Tools einsetzen und die Ergebnisse mit der Lizenz-Dokumentation vergleichen, haben Sie schon einen wichtigen ersten Schritt getan, um festzustellen, ob Sie die Lizenzbestimmungen einhalten. Sollten Sie während eines Audits eine Diskrepanz feststellen, unterstützt McAfee Sie beim Erwerb der nötigen Lizenzen, damit Sie wieder Compliance erlangen.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder Regelverstöße melden möchten, wenden Sie sich bitte an McAfee License Compliance Services unter compliance@mcafee.com.

Wo kann ich autorisierte Software kaufen?

Sie können die McAfee-Webseite oder die Webseiten unserer Partner und Fachhändler besuchen.

Rechtliche Folgen

Bei Software-Piraterie drohen den Tätern Festnahme und Strafverfolgung mit Geldstrafen von bis zu 250.000 US-Dollar und Freiheitsstrafen von bis zu fünf Jahren. In Zivilverfahren kann McAfee seine entgangenen Gewinne zuzüglich der Gewinne des Prozessgegners oder Schadenersatz von bis zu 150.000 US-Dollar pro Produkt zugesprochen bekommen. Darüber hinaus kann McAfee seine Anwaltskosten zurückfordern. McAfee arbeitet auch mit Bundesbehörden zur Strafverfolgung wie dem FBI zusammen.

Einen Fall von Software-Piraterie melden

McAfee bittet Sie, uns Fälle zu melden, in denen Unternehmen oder Einzelpersonen unsere Software eventuell widerrechtlich benutzen oder verbreiten. Wenn Sie eine solche Vorgehensweise melden, helfen Sie uns, das Piraterie-Problem insgesamt einzudämmen sowie unsere vorhandenen Produkte besser zu unterstützen und weiterzuentwickeln.

Um Einzelpersonen oder Unternehmen zu melden, von denen Sie vermuten, dass sie McAfee-Software widerrechtlich nutzen oder vertreiben, senden Sie uns bitte eine E-Mail an compliance@mcafee.com.

Hinweis: Sämtliche Informationen werden vertraulich behandelt und nur vom McAfee License Compliance Services-Team verwendet.

Weitere Ressourcen

Um zur Bekämpfung dieses weltweiten Problems beizutragen, arbeitet McAfee mit einer Reihe von Partnerorganisationen zusammen. Weitere Informationen, Tools und Materialien erhalten Sie bei folgenden Organisationen:

Business Software Alliance
Die Business Software Alliance (BSA) ist die führende Organisation im Einsatz für eine sichere und legale digitale Welt. Die BSA informiert Verbraucher über Software-Verwaltung und Urheberrechtsschutz, Internetsicherheit, Handelsrecht, E-Commerce sowie über andere Themen aus dem Internetbereich.

Software & Information Industry Association
Mit ihrer Arbeit hat die Software & Information Industry Association (SIIA) die führenden Unternehmen der Software- und digitalen Informationstechnikbranche zusammengebracht, Marktchancen ausgeweitet und den Weg zu einer stärkeren Branche geebnet. Die SIIA schützt das geistige Eigentum ihrer Mitglieder und tritt für ein legales sowie geregeltes Umfeld ein, von dem die gesamte Branche profitiert.