McAfee DLP Prevent

McAfee DLP Prevent

Schutz vor Datenverlusten über E-Mail-, Instant Messaging-, Web- und sonstige Kommunikation

Nächste Schritte:
  • Chat mit McAfee
    Planen Sie eine Neuanschaffung, oder haben Sie vor dem Kauf noch Fragen? Chatten Sie mit einem Experten von McAfee. Die Experten stehen Montag bis Freitag zur Verfügung. Nur in englischer Sprache.
  • Fachhändler suchen
  • Kontakt
  • Rufen: 00800 122 55624

Übersicht

Mit McAfee DLP Prevent erhalten Sie Schutz vor Datenverlusten, da unangemessene Datenbewegungen aus dem Netzwerk heraus erkannt werden. Hierfür werden Datenübertragungen per E-Mail, Internet-E-Mail, Instant Messenger, HTTP/HTTPS oder FTP sowie über Wikis, Blogs und Portale geprüft. Wenn ein Richtlinienverstoß erkannt wird, kann DLP Prevent die betreffende Datenübertragung wahlweise verschlüsseln, umleiten, isolieren oder sogar blockieren. Das vereinfacht die Einhaltung von Datenschutzvorschriften, reduziert die Wahrscheinlichkeit für Datenschutzverstöße und ermöglicht zugleich gesetzmäßige Datennutzung.

Scan des ein-/ausgehenden Netzwerkverkehrs: McAfee DLP Prevent scannt eingehenden und ausgehenden Netzwerkverkehr für alle Ports, Protokolle und Inhaltstypen gründlich.

Automatische Erkennung von über 300 Inhaltstypen: Durch die umfassende Datenklassifizierung erkennt und schützt McAfee DLP Prevent automatisch über 300 verschiedene Inhaltstypen (einschließlich auch komplexe CAD-Dateien (Computer-Aided Design)) in über 13 Sprachen.

Übersicht bei Sicherheitsvorfällen: Angepasste Ansichten und Vorfallsberichte bieten eine Zusammenfassung und detaillierte Darstellungen von Sicherheitsvorfällen und den ergriffenen Behebungs-Maßnahmen.

Funktionen und Vorteile

Vertrauen Sie auf umfassenden Datenschutz

Schützen Sie über 300 Standard-Inhaltstypen, darunter Microsoft Office-Dokumente, Multimedia-Dateien, Quellcode, Entwurfsdateien, Archive, verschlüsselte Dateien, integrierte Richtlinien und geistiges Eigentum sowie sensible Informationen in ungewöhnlicheren Datenformaten durch die Verwendung von Kundenfiltern.

Sparen Sie Zeit durch koordinierte Reaktionen

Melden Sie alle Ereignisse an die zentrale Ereignis-Management-Konsole von McAfee, sodass befugte Benutzer für die Nachbereitung, Delegierung oder das Einbeziehen neuer oder bestehender Vorfälle auf diese Informationen zugreifen können.

Klassifizieren, analysieren und verhindern Sie Datenverluste

Filtern und kontrollieren Sie sensible Informationen. Sie können auch differenzierte Sicherheitsrichtlinien für alle Inhalte indizieren und erzwingen.

Nutzen Sie die Integration in Web-Proxys und MTAs

Nutzen Sie die nahtlose Integration in zahlreiche kommerzielle E-Mail- und Web-Gateway-Produkte (auf Standards basierende Integration über SMTP (Simple Mail Transfer Protocol) und ICAP (Internet Content Adaptation Protocol)).

Stellen Sie die konsistente Richtlinienerzwingung sicher

Richten Sie gemeinsame, unternehmensweite Richtlinien ein. So können Sie sicherstellen, dass der Datenschutz einheitlich bis über die Netzwerkgrenzen hinaus erzwungen wird.

Nutzen Sie integrierte Richtlinien

Nutzen Sie integrierte Richtlinien und Regeln für gängige behördliche Vorgaben, darunter PCI, GLBA, HIPAA, SOX, sowie für personenbezogene Informationen, Patienteninformationen, Sozialversicherungsnummern, Kreditkartennummern, Magnetstreifendaten, Finanzinformationen und mehr. Network DLP Prevent verfügt darüber hinaus über integrierte Richtlinien für geistiges Eigentum (z. B. Quellcode, interne Memos, Produktdokumente und Preisinformationen).

Binden Sie Fall-Management ein, und optimieren Sie Behebungs-Maßnahmen

Nutzen Sie integriertes Fall-Management mit konfigurierbaren Benachrichtigungen für Absender, Empfänger, Inhaltseigentümer und Systemadministratoren. Sie können den bedingungslosen Schutz des Datenverkehrs über die ICAP-Integration mit ICAP-konformen Web-Proxys ermöglichen, sodass Sicherheitsverstöße bei Inhalten über Instant Messaging, FTP, HTTP, HTTPS und Internet-E-Mail verhindert werden. Der E-Mail-Schutz ist mittels SMTP-Integration in MTA-Geräte (Mail Transfer Agent) möglich.

Verwenden Sie detaillierte Ansichten und erweiterte Berichterstellungsmöglichkeiten

Mit dem leistungsstarken DLP Prevent-Analysemodul können Sie Übersichts- und Detailansichten von Ereignisprotokollen und Suchergebnissen anpassen. Sie können bedarfsorientiert Berichte mit optionalen Trenddaten erstellen oder die regelmäßige Bereitstellung von Berichten planen. Als Grundausstattung bietet Ihnen das System über 20 vorkonfigurierte, anpassbare Berichte.

Systemanforderungen

McAfee DLP Manager, McAfee DLP Monitor, McAfee DLP Discover und McAfee DLP Prevent werden jetzt in der McAfee DLP 5500 Appliance unterstützt. Die DLP 5500 Appliance ist eine Intel-basierte Plattform mit Dual-Six-Core-CPUs, 32 GB Arbeitsspeicher und über 10 TB Speicher in einer Baugröße mit 2 HE. DLP-Hardware-Appliance-Lösungen sind eigenständige Geräte. Es gelten keine minimalen Systemanforderungen für Software oder Hardware. Eine Installation zusätzlicher Datenbanken ist ebenfalls nicht erforderlich.

McAfee DLP 5500 Appliance

  • System
    • Prozessor: 2x Intel E5-2620, 6 Core, 15M Cache, 2,0 GHz, 7,20 GT/s Intel QPI
    • Arbeitsspeicher: 32 GB P1333 DDR3
    • Festplatten: 8 x 2 TB 7.200 U/min 3,5-Zoll-SATA-Laufwerke
    • Netzwerkschnittstellen: 1 Gb-Ethernet-E/A-Modul von Intel mit doppelter Kupferschnittstelle
    • IPMI: Intel Remote Management Modules 4 (AXXRMM4)
  • Netzteil
    • 2 Hot-Swap-Netzteilmodule mit 760 W
  • Abmessungen
    • 44,6 cm x 78,2 cm x 8,7 cm (B x T x H)
    • Baugröße: 2 RE
  • Gewicht
    • 30,4 kg
  • Temperatur
    • Betriebstemperatur: 10 °C bis 35 °C/50 °F bis 95 °F
    • Luftfeuchtigkeit: 8 bis 90 Prozent, nicht kondensierend
  • Compliance
    • NRTL-Zertifizierung (USA/Kanada), CB-Zertifizierung (international)
    • CE-Konformitätserklärung (CENELEC, Europa)
    • FCC/ICES-003-Bescheinigung, Klasse A (USA/Kanada)
    • USA – UL
    • VCCI-Zertifizierung (Japan)
    • C-Tick-Konformitätserklärung (Australien)
    • MED-Konformitätserklärung (Neuseeland)
    • BSMI-Zertifizierung (Taiwan)
    • GOST-R-Zertifizierung (Russland)
    • CC-Zertifizierung (Korea)
    • IRAM-Zertifizierung (Argentinien)
    • Umweltschutzerklärung (international)
    • China-RoHS – Environmental Friendly Use Period (EFUP; umweltsichere Verwendungsdauer)
    • Verpackungs- und Produkt-Recycling-Kennzeichen
    • SABS (Südafrika)
    • NOM/NYCE (Mexiko)
    • CCC-Zertifizierung (China)
    • CC EAL 2+
    • FIPS-konforme Verschlüsselungsalgorithmen
    • Security Technical Implementation Guide (STIG; Richtlinien für sichere technische Implementierung)

Hardware-Mindestanforderungen für die virtuelle Appliance

  • System
    • Prozessor: Intel Quad-Core
    • Arbeitsspeicher: 16 GB Arbeitsspeicher
    • Festplatte(n):
      • Festplatte 1: 100 GB für VM-Software
      • Festplatte 2: 512 GB für virtuelles DLP-Abbild
    • Netzwerkports: 4 virtuelle Netzwerkkarten
    • BIOS: VT-Thread-Aktivierung

Anforderungen für ältere Systeme

Die Appliances Network DLP 4400, Network DLP 1650 und Network DLP 3650 werden nicht mehr angeboten. Gemäß der McAfee-Richtlinie für auslaufende Versionen werden sie noch bis Oktober 2016 unterstützt.

McAfee DLP 4400 Appliance

  • System
    • Prozessor: 2 x Intel X5660, 12 MB Cache, 2,8 GHz (6 Cores)
    • Arbeitsspeicher: 24 GB P1333 DDR3
    • Festplatten: 12 x 1 TB, 7.200 U/Min, 3,5-Zoll-SATA-Laufwerke (8 TB nutzbarer Speicher)
    • Netzwerkschnittstellen: 1 Gb-Ethernet-E/A-Modul von Intel mit doppelter Kupferschnittstelle
    • RAID-Controller: Intel RS2MB044
  • Netzteil
    • 2 Hot-Swap-Netzteilmodule mit 760 W
  • Abmessungen
    • 44,6 cm x 78,2 cm x 8,7 cm (B x T x H)
    • Baugröße: 2 RE
  • Gewicht
    • 30,4 kg
  • Temperatur
    • Betriebstemperatur: 10 °C bis 35 °C/50 °F bis 95 °F
    • Luftfeuchtigkeit: 8 bis 90 Prozent, nicht kondensierend
  • Compliance
    • NRTL-Zertifizierung (USA/Kanada), CB-Zertifizierung (international)
    • CE-Konformitätserklärung (CENELEC, Europa)
    • FCC/ICES-003-Bescheinigung, Klasse A (USA/Kanada)
    • USA – UL
    • VCCI-Zertifizierung (Japan)
    • C-Tick-Konformitätserklärung (Australien)
    • MED-Konformitätserklärung (Neuseeland)
    • BSMI-Zertifizierung (Taiwan)
    • GOST-R-Zertifizierung (Russland)
    • CC-Zertifizierung (Korea)
    • IRAM-Zertifizierung (Argentinien)
    • Umweltschutzerklärung (international)
    • China-RoHS – Environmental Friendly Use Period (EFUP; umweltsichere Verwendungsdauer)
    • Verpackungs- und Produkt-Recycling-Kennzeichen
    • SABS (Südafrika)
    • NOM/NYCE (Mexiko)
    • CCC-Zertifizierung (China)
    • CC EAL 2+
    • FIPS-konforme Verschlüsselungsalgorithmen
    • Security Technical Implementation Guide (STIG; Richtlinien für sichere technische Implementierung)

Hardware-Mindestanforderungen für die virtuelle Appliance

  • System
    • Prozessor: Intel Quad-Core
    • Arbeitsspeicher: 8 GB Arbeitsspeicher
    • Festplatte(n):
      • Festplatte 1: 128 GB für VM-Software
      • Festplatte 2: 640 GB für virtuelles DLP-Abbild
    • Netzwerkports:
      • 2 Ports für DLP Monitor
      • 1 Port für DLP Prevent, DLP Manager oder DLP Discover
    • BIOS: VT-Thread-Aktivierung

McAfee Network DLP Discover 1650 Appliance

  • System
    • Arbeitsspeicher: 16 GB
    • Lüfter: 5 Kühlventilatoren
    • Datenspeicherkapazität: 500 GB
    • Laufwerkfächer: 4
    • Festplattenkapazität: 500 GB
    • Festplattentechnologie: SATA2
    • Optionale Erweiterungskarten: Karte für den Anschluss externen Speichers
    • Netzwerkschnittstellen: Zwei 10/100/1000-Kupfer-Netzwerkschnittstellen
    • RAID-Level: RAID-1
  • Netzteil
    • Redundantes Hot-Swap-Netzteil mit 650 W AC/DC, 100 bis 240 V AC, 50-60 Hz
  • Abmessungen
    • 43,8 cm x 70,5 cm x 4,4 cm (B x T x H)
    • Baugröße: 1 RE
  • Gewicht
    • 17,7 kg
  • Temperatur
    • Betriebstemperatur: 10 °C bis 35 °C/50 °F bis 95 °F
    • Luftfeuchtigkeit: 8 bis 90 Prozent, nicht kondensierend
  • Compliance
    • USA – UL
    • Kanada – CUL
    • Deutschland – TÜV
    • EN 60950
    • IEC 60950
    • CB-Bericht
    • CCC-Zertifizierung

McAfee Network DLP Discover 3650 Appliance

  • System
    • Arbeitsspeicher: 16 GB
    • Lüfter: 5 Kühlventilatoren, redundante Lüfter an der Rückseite
    • Datenspeicherkapazität: 6 TB
    • Laufwerkfächer: 16
    • Festplattenkapazität: 500 GB
    • Festplattentechnologie: SATA2
    • Optionale Erweiterungskarten: Karte für den Anschluss externen Speichers
    • Netzwerkschnittstellen: Zwei 10/100/1000-Kupfer-Netzwerkschnittstellen
    • RAID-Level: RAID-1 und RAID-5
  • Netzteil
    • Redundantes Hot-Swap-Netzteil mit 800 W AC/DC, 100 bis 240 V AC, 50-60 Hz
  • Abmessungen
    • 43,8 cm x 64,8 cm x 13,3 cm (B x T x H)
    • Baugröße: 3 RE
  • Gewicht
    • 32,7 kg
  • Temperatur
    • Betriebstemperatur: 10 °C bis 35 °C/50 °F bis 95 °F
    • Luftfeuchtigkeit: 8 bis 90 Prozent, nicht kondensierend
  • Compliance
    • USA – UL
    • Kanada – CUL
    • Deutschland – TÜV
    • EN 60950
    • IEC 60950
    • CB-Bericht
    • CCC-Zertifizierung

Ressourcen

Datenblätter

McAfee DLP Prevent

Eine technische Zusammenfassung zum oben genannten McAfee-Produkt finden Sie im entsprechenden Datenblatt.

Kurzvorstellungen

Zehn Schritte zum Schutz sensibler Daten

Learn how you can prevent your sensitive data from being breached.

Community

Blogs