Intel Security
open

Überblick

Längere Nutzungsdauer für Ihre ältere Microsoft Windows XP-Systeme

Kurzvorstellung lesen

McAfee Embedded Control blockiert nicht autorisierte Anwendungen und Änderungen in Point-of-Service-Infrastrukturen mit fester Funktion wie Kassensystemen, medizinischen Geräten, Spielekonsolen, Industriesteuerungssystemen, Bürogeräten, Fahrzeugen und Geräten im Militär- und Luftfahrtbereich. Dank der eingebetteten einfachen, schlanken Virenschutztechnologie können Geräte zuverlässig vor Angriffen durch Malware geschützt werden.

  • Sie erhalten praxistaugliche Sicherheit für Geräte mit fester Funktion, einschließlich Point-of-Service-Terminals, Geldautomaten und bildgebende medizinische Systeme.
  • Dank des geringen Ressourcenbedarfs wird die Systemleistung nicht beeinträchtigt, und auch im eigenständigen Modus – also ohne Netzwerkzugriff – ist die Lösung gleichermaßen effektiv. Die Ausführung von McAfee Embedded Control auf einem System ist vollkommen transparent.
  • Die fortlaufende Erkennung von Änderungen verhindert nicht autorisierte und nicht richtlinienkonforme Änderungen sowie unterstützt Compliance-Standards wie PCI und SOX sowie Auflagen im Gesundheitswesen und in der Energiewirtschaft.
Datenblatt herunterladen Kostenlose Testversion

Systemintegrität, Änderungskontrolle und Richtlinienkonformität

Schutz vor Zero-Day-Bedrohungen

Nutzen Sie die Möglichkeit, vorbeugenden Schutz von Anfang an in Ihre Geräte zu implementieren. McAfee Embedded Control verwendet Anwendungs-Whitelists, um den Schutz vor böswilligen Zero-Day-Angriffen zu erhöhen.

Verhinderung unzulässiger Software-Änderungen auf Produktionsgeräten

Verhindern Sie nicht genehmigte Änderungen an eingebetteten Geräten und Anlagen jeder Art, die zu kostspieligen Systemausfällen und Datenverlusten, unerwartetem Versagen der Gerätesteuerung sowie Ordnungsstrafen und Geldbußen führen können.

Senkung der mit Sicherheitsproblemen verbundenen Support- und Wartungskosten

Verhindern Sie, dass an Geräten nicht autorisierte Änderungen vorgenommen werden, die Zeit und Ressourcen kosten. Mit Whitelists und Technologien zur Änderungskontrolle können teure, nicht autorisierte Änderungen von vornherein vermieden werden.

Weniger teure Betriebssystem-Patches

Durch die Möglichkeit zur Sperrung der Laufzeitumgebung können teure Patch-Zyklen für das Betriebssystem vermieden werden. Schützen Sie sich vor neu entdeckten Sicherheitslücken, um sicherzustellen, dass auch die neuesten Exploits Ihren Geräten nichts anhaben können.

Einhaltung der PCI-Compliance-Anforderungen

Im Einzelhandel verwendete Geräte zur Verarbeitung von Kundentransaktionen unterliegen oftmals einer Reihe strikter PCI-Anforderungen. Erreichen Sie mithilfe von Whitelists und Änderungskontrolle die Compliance mit diesen PCI-Anforderungen.

Holen Sie sich eine kostenlose Testversion von McAfee Embedded Control

Kostenlose Testversion

Erfolgsgeschichten von Kunden

Gesundheitswesen

Produktion

Alle Anwenderberichte von Kunden anzeigen

Ressourcen

Systemanforderungen

Die folgenden Angaben sind die Mindestanforderungen an die Systeme. Die tatsächlichen Anforderungen können je nach Art der Umgebung abweichen.

Platforms Supported

  • Windows 8 and 8.1 (32-bit and 64-bit)
  • Windows 7 (32-bit and 64-bit)
  • Windows 7 Embedded (32-bit and 64-bit)
  • Windows Vista
  • Windows XPE
  • Windows XP (32-bit and 64-bit)
  • Windows 2008
  • Windows 2008 R2
  • Windows 2003
  • Windows 2003 R2
  • Windows 2000
  • Windows NT

  • WEPOS, POSReady 2009
  • WES 2009
  • RHEL 7 (64-bit)
  • RHEL 4/5/6 (32-bit and 64-bit)
  • CentOS 7 (64-bit only)
  • CentOS 5/6 (32-bit and 64-bit)
  • SuSE 10/11 (32-bit and 64-bit)
  • Open SuSE 10/11 (32-bit)
  • Solaris 9/10 (SPARC)
  • Solaris 10 (32-bit and 64-bit)

System Requirements

  • Windows/Unix
  • Single/Multiple Intel Pentium
  • 512 MB RAM
  • 100 MB free disk space
  • Administrator privileges on the system