McAfee Host Intrusion Prevention for Server

McAfee Host Intrusion Prevention for Server

Präventiver Schutz vor Zero-Day-Angriffen für Server

Nächste Schritte:
  • Chat mit McAfee
    Planen Sie eine Neuanschaffung, oder haben Sie vor dem Kauf noch Fragen? Chatten Sie mit einem Experten von McAfee. Die Experten stehen Montag bis Freitag zur Verfügung. Nur in englischer Sprache.
  • Online kaufen
  • Fachhändler suchen
  • Kontakt
  • Rufen: 00800 122 55624

Überblick

McAfee Host Intrusion Prevention for Server schützt präventiv vor bekannten und neuen Zero-Day-Angriffen. Es stärkt die Sicherheit und ermöglicht durch die Reduzierung der Häufigkeit und Dringlichkeit von Patch-Installationen zudem Kostensenkungen. Host Intrusion Prevention integriert sich in die Plattform McAfee ePolicy Orchestrator (ePO) für zentrale Berichterstellung und zentrales Management, das genau, skalierbar und einfach zu verwenden ist und mit anderen Produkten von McAfee und Drittanbietern funktioniert.

Umfassende Sicherheit: Host Intrusion Prevention for Server verwendet mehrere bewährte Methoden, darunter Verhaltens- und Signaturanalyse, sowie eine durch globale Reputationstechnologie unterstützte dynamische statusbezogene Firewall, um neu auftretende Angriffe zu blockieren.

Verbesserte Abschirmung von Schwachstellen: Durch einen verbesserten Schutz vor Angriffen, die auf neu entdeckte Schwachstellen abzielen, hat Ihr IT-Team mehr Zeit für die Planung, das Testen und die Installation von Patches.

Individueller Server-Schutz: Host Intrusion Prevention for Server hilft mit speziellem Schutz für Web- und Datenbankserver dabei, Unterbrechungen des Server-Betriebs zu vermeiden.

Erweiterte, mit McAfee Global Threat Intelligence arbeitende Sicherheit: McAfee Global Threat Intelligence (GTI) ist ein umfassender Cloud-basierter Dienst zur Bedrohungsanalyse. Er ist in Sicherheitsprodukten von McAfee bereits integriert, arbeitet 24 Stunden am Tag in Echtzeit und schützt Kunden über alle Vektoren – Dateien, Internet, Nachrichten und Netzwerk – hinweg vor Internetbedrohungen. McAfee GTI bietet branchenweit die umfassendsten Daten zu Bedrohungen, die zuverlässigste Korrelation dieser Daten und die vollständigste Produktintegration. Durch das GTI-Netzwerk von McAfee können damit ausgestattete Produkte Bedrohungen von verschiedenen Vektoren in Echtzeit bewerten, was zu schnellerer Erkennung von Bedrohungen und höheren Abfangraten führt. Host Intrusion Prevention for Server nutzt die Datei- und Netzwerkanschluss-Reputationsdienste von McAfee GTI zum Auffinden von verdächtigen Dateien, ehe diese als Träger böswilliger Inhalte erkannt werden, sowie von infizierten oder als Hosts für Malware-Angriffe fungierenden Domänen-/IP-Adressen und zur Blockierung solcher Angriffe.

Funktionen und Vorteile

Schützen Sie Ihren Geschäftsbetrieb vor Unterbrechungen

Mit dieser Lösung können Sie Eindringungsversuche verhindern, Ihre Ressourcen schützen und ein Eindringungsschutzsystem sowie den Schutz vor Zero-Day-Bedrohungen auf allen Ebenen (d. h. im Netzwerk, auf den Endgeräten und in Anwendungen) durchsetzen.

Sparen Sie Zeit, und senken Sie Kosten durch vereinfachtes, zentrales Management

Dank der McAfee ePolicy Orchestrator (ePO)-Konsole – der skalierbaren, zentralen Plattform für Ausbringung, Verwaltung, Berichterstellung sowie Audits – können Sie alle Server im gesamten Unternehmen schützen und verwalten.

Nutzen Sie individuelle Schutzmaßnahmen für Web- und Datenbank-Server

Erhalten Sie den Systembetrieb und die Produktivität durch einen speziellen Schutz aufrecht, der wichtige Server gegen Angriffe absichert (einschließlich Directory-Traversal-Angriffen und Einschleusung von SQL-Code).

Stoppen Sie Bedrohungen gleich beim ersten Kontakt

Vertrauen Sie darauf, dass die in die System-Firewall integrierte globale Analyse auf Reputationsbasis (nur Microsoft Windows) Bedrohungen wie Botnets und DoS-Angriffe (Denial-of-Service) blockiert, bevor sie auftreten können.

Vermeiden Sie Probleme dank Patch-Priorisierung

Reduzieren Sie die Patch-Frequenz, und bringen Sie Patches gemäß ihrer Dringlichkeit aus, sodass Sie Ihre IT-Ressourcen so effizient wie möglich einsetzen können.

Weisen Sie problemlos Ihre Compliance nach

Verwenden Sie die leicht verständlichen praktischen Übersichten, Workflows, Ereignisüberwachungen und Berichterstellungen von McAfee für die schnelle Korrektur bei Bedrohungen und die Aufrechterhaltung der Compliance.

Systemanforderungen

Die folgenden Angaben sind die Mindestanforderungen an die Systeme. Die tatsächlichen Anforderungen können je nach Art der Umgebung abweichen.

Betriebssysteme

  • Microsoft Windows (Englisch, Französisch, Deutsch, Japanisch, Koreanisch, Spanisch, traditionelles Chinesisch)
  • Microsoft Windows Server 2008 (32 Bit und 64 Bit)
  • Microsoft Windows Server 2003 Standard mit Service Pack 2 (SP2) oder höher (32 Bit und 64 Bit)
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Standard (32 Bit und 64 Bit)
  • Microsoft Windows Server 2003 Enterprise mit SP2 oder höher (32 Bit und 64 Bit)
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Enterprise (32 Bit und 64 Bit)
  • Microsoft Windows Server 2003 Web mit SP1 oder höher
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Web
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server mit SP4 oder höher
  • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server mit SP4 oder höher
  • Microsoft Windows 2000 Professional mit SP4 oder höher
  • Microsoft Windows 2000 Server mit SP4 oder höher
  • Red Hat Enterprise Linux 4.0 (32 Bit); unterstützte Kernel-Module:
    • 2.6.9-42.EL
    • 2.6.9-42.EL-smp
    • 2.6.9-34.EL
    • 2.6.9-34.EL-smp
    • 2.6.9-22.EL
    • 2.6.9-22.EL-smp
  • Sun Solaris
    • SPARC Solaris 10
    • SPARC Solaris 9 (32-Bit- oder 64-Bit-Kernel)
    • SPARC Solaris 8 (32-Bit- oder 64-Bit-Kernel)
  • SUSE Linux Enterprise
    • 10, 11 (32-Bit- oder 64-Bit-Kernel)

Unterstützte Web-Server-Plattformen

  • IIS 4.0, 5.0 und 6.0 (Microsoft Windows)
  • Apache Web Server 2.0.42 oder höher
  • Apache Web Server 1.3.6 oder höher
  • Sun Java Web Server 6.1
  • Sun ONE Web Server 6.0

Unterstützte Datenbank-Server-Plattformen

  • Microsoft SQL Server 2005 und 2008

Demos und Tutorials

Tutorials

For guidance on how to use Host Intrusion Prevention for Server, watch this Quick Tips video.

Anwenderberichte von Kunden

TeliaSonera AB

Führender Telekommunikationskonzern in den skandinavischen und baltischen Ländern verstärkt seinen Virenschutz mit McAfee.

Kernpunkte
  • Schutz von 23.000 Endgeräten vor Viren
  • Erzwingung der Aufnahme von potenziell böswilligen Anwendungen in Blacklists
  • Leistungsstarke Funktionen, Benutzerfreundlichkeit und einfache Administration
  • Hilfe bei der Absicherung des Patch-Aktualisierungs-Verfahrens

News und Veranstaltungen

Ressourcen

Datenblätter

McAfee Host Intrusion Prevention for Server

Eine technische Zusammenfassung zum oben genannten McAfee-Produkt finden Sie im entsprechenden Datenblatt.

Community

Blogs

  • Five Website Security Do’s and Don’ts for Online Merchants
    Sarah Grayson - August 30, 2013
    As we get closer to the end of summer, most merchants are already in the midst of preparing for another busy fall/winter shopping season. However, amid the chaos, it’s important to take a look at your website’s current features—most importantly security—in order to assess what needs improvement before it’s too late. Aside from cosmetic and [...]
  • What is a Next-Generation Firewall?
    Mike Fey - August 5, 2013
    In my last post, I outlined the business case for converting to a next-generation firewall. Essentially, it’s about protecting valuable IT assets in the face of advanced malware with sophisticated evasion capabilities that make them much harder to detect, and much more dangerous given their ability to hold payloads with multiple, often persistent exploits. How [...]
  • Developing the Ultimate Defense against Advanced Malware
    Pat Calhoun - Juli 25, 2013
    It is clear cybercrime is getting more organized and cybercriminals are becoming so much more sophisticated.  Today, they not only have experience, but are using powerful, easy-to-access resources to wreak havoc within the data networks of organizations.  The unfortunate truth, as discovered by McAfee Labs in the McAfee Threats Report: First Quarter 2013, is that [...]
  • End-to-end Protection Thwarts Malware
    Rick Simon - Juli 11, 2013
    Recently, I wrote about the meaning of integration as it relates to protection against malware, why an integrated solution is important, and what is needed to deliver an integrated solution. Today, I’m going to highlight the importance of end-to-end protection in fighting the malware war. Over the past three months, McAfee has made three important [...]
  • Microsoft Patch Tuesday Report: Critical Mass
    Scott Taschler - Juli 10, 2013
    This is probably one of the most important Patch Tuesdays we have seen in a while, with Microsoft releasing seven patches that address 34 individual vulnerabilities. Of the seven patches released, six are identified by Microsoft as “critical.” The remaining patch is labeled “important” by Microsoft. This month’s patches are as follows: MS13-052 Vulnerabilities in [...]