McAfee Security for Email Servers

McAfee Security for Email Servers

Leistungsfähiger Schutz für Inhalte auf Microsoft Exchange- und Lotus Domino-Servern

Nächste Schritte:

Übersicht

McAfee Security for Email Servers bietet umfassenden Schutz für Inhalte auf Microsoft Exchange- und Lotus Domino-Servern.

Branchenführender Schutz: Verwendet preisgekröntes In-Memory- und inkrementellen On-Demand-Scan von McAfee, um Viren, Würmer, Trojaner und andere Bedrohungen aus eingehenden und ausgehenden E-Mails zu entfernen.

Starke interne Schutzmaßnahmen: Erkennt Bedrohungen, die entweder unbemerkt an Ihren Perimeter-Abwehrmaßnahmen vorbeigeschleust wurden oder über infizierte Laptops und interne E-Mails in Ihr Netzwerk gelangt sind. Die Lösung blockiert Spam auch mit dem Anti-Spam-Modul.

Leistungsstarke Filterung: Erzwingt Unternehmensrichtlinien für die E-Mail-Nutzung durch Filtern anstößiger Inhalte und Schließen aller Sicherheitslücken für sensible Daten.

Verwaltung über eine einzige Konsole: Nutzen Sie die McAfee ePolicy Orchestrator (ePO)-Plattform für die Sicherheitsverwaltung und die Anzeige detaillierter grafischer Berichte über eine zentrale Web-basierte Konsole.

Weitere Informationen

Datenblatt jetzt herunterladen

Strengthen email security for
Office 365

Learn More

Funktionen und Vorteile

Schützen Sie Ihre Server rund um die Uhr

Prüfen Sie den Betreff, den Text und die Anhänge ein- und ausgehender E-Mail-Nachrichten auf Viren, Würmer, Trojaner und andere Malware. Der Cloud-basierte und in Echtzeit ausgeführte Datei- sowie Absenderreputationsdienst von McAfee Global Threat Intelligence (GTI) schützt vor bekannten und neuen Bedrohungen auf Malware-Basis. Automatische Aktualisierungen halten Sie mit den neuesten Sicherheitsinformationen von McAfee Labs auf dem Laufenden, dem weltweit besten Forschungszentrum für Bedrohungen.

Setzen Sie Compliance durch

Filtern Sie Nachrichten auf Grundlage ihrer Größe, der Nachrichteninhalte oder der Anhangsinhalte. Blockieren oder isolieren Sie Nachrichten, die bestimmte Wörter oder Ausdrücke in der Betreffzeile, dem Nachrichtentext oder Anhängen enthalten.

Implementieren Sie Inhalts-Scans sowie Maßnahmen zum Schutz vor Datenverlusten

Nutzen Sie vorgefertigte Wörterbücher, die unternehmens- und landesspezifische Compliance-Regeln abdecken, oder passen Sie Inhaltsfilter an, sodass sensible Daten Ihr Unternehmen nicht unautorisiert verlassen können. Erstellen Sie Regeln auf globaler Basis gegebenenfalls mit Ausnahmen für einzelne Personen oder Abteilungen. Erledigen Sie die Verwaltung über die integrierte HTML-Schnittstelle oder die McAfee ePO-Plattform (ePolicy Orchestrator).

Filtern Sie Spam, und steigern Sie die Produktivität

Fangen Sie Spam- und Phishing-E-Mails mit dem Anti-Spam-Modul mit IP-Reputation ab. So können Sie die Produktivität Ihrer Mitarbeiter sichern und vergeuden keinen Speicherplatz auf dem E-Mail-Server. Benutzer können eigene Whitelists und Blacklists erstellen.

Bleiben Sie mit weniger Aufwand auf dem Laufenden

Laden Sie automatisch die neuesten Virendefinitionen (DAT-Dateien) über HTTP, FTP, Netzwerkdateifreigaben oder die zentrale Verwaltungskonsole McAfee ePO herunter. Die IT-Mitarbeiter Ihres Unternehmen sparen so wertvolle Zeit, die sie sonst für manuelle Aktualisierungen aufwenden müssten.

Unterstützen Sie alle Ihre Server

Der Schutz steht für E-Mail-Server auf den wichtigsten Betriebssystemen einschließlich Windows und Linux auf 32-Bit- und 64-Bit-Plattformen zur Verfügung.

Systemanforderungen

Die folgenden Angaben sind die Mindestanforderungen an die Systeme. Gegebenenfalls sind empfohlene Werte in Klammern angegeben. Die tatsächlichen Anforderungen können je nach Art der Umgebung abweichen.

McAfee Security for Microsoft Exchange

  • Microsoft Exchange Server:
    • Exchange Server 2013
    • Exchange Server 2010
    • Exchange Server 2007
    • Exchange Server 2003
  • Betriebssysteme:
    • Windows Server 2012 Standard und Enterprise (64-Bit-Version)
    • Windows Server 2008 R2 Standard und Enterprise (64-Bit-Version)
    • Windows Server 2008 Standard und Enterprise (64-Bit-Version)
    • Windows Server 2003 R2 Standard und Enterprise (64-Bit-Version)
    • Windows Server 2003 Standard und Enterprise (32-Bit-Version)
  • Systemanforderungen:
    • 8 GB RAM für Microsoft Exchange 2013
    • 4 GB RAM für Microsoft Exchange 2010
    • 2 GB RAM für Microsoft Exchange 2007
    • 256 MB RAM für Microsoft Exchange 2003
    • 740 MB freie Festplattenkapazität

McAfee Security for Lotus Domino auf einem Windows Server

  • Versionen von Lotus Domino:
    • 9.x (32-Bit und 64-Bit)
    • 8.5.x (32-Bit und 64-Bit)
  • Betriebssysteme:
    • Windows Server 2012 Standard und Enterprise (64-Bit-Version)
    • Windows Server 2008 mit Service Pack (SP) 2
    • Windows 2003 Enterprise Server mit SP2 oder höher
    • Windows 2003 Server
  • Systemanforderungen:
    • 1 GB Arbeitsspeicher (2 GB empfohlen)
    • 1 GB Festplattenspeicher pro Partition (1,5 GB pro Partition empfohlen)
    • Intel Pentium oder höher und kompatible

Demos und Tutorials

Tutorials

For guidance on how to use this McAfee product, watch the Quick Tips video listed above.

Anwenderberichte von Kunden

Brelje & Race Consulting Engineers (English)

This small business centralizes antivirus security management with McAfee ePolicy Orchestrator, saving time for the company's security administrator.

Kernpunkte
  • IT manager’s time spent configuring and updating individual workstations cut by 90%
  • Centralized management ensures that all workstations are up to date with latest protection
  • Protection running in the background without intruding on employees’ work
  • Comprehensive and centrallymanaged solution for same price as many standalone antivirus products

CSTISA (English)

This Dominican Republic-based reseller of IT services relies on a portfolio of on-premises and cloud-based McAfee endpoint and data protection solutions to serve its base of SMB customers.

Kernpunkte
  • Supports year-over-year scalability and business continuity
  • Helps build trust as an IT security advisor to customers
  • Provides expert service to customers, from sales and installation through ongoing support
  • Allows expansion into new markets, such as cloud security services

Informa (English)

Informa standardized its security with a single vendor, reducing costs and increasing protection against various types of malware.

Kernpunkte
  • Gained fast ROI through solid protection, reasonable pricing, and reduced internal costs
  • Created an environment of easy deployment and administration
  • Protected against malware with augmented malware detection abilities
  • Assured that the entire network is protected
  • Increased control over the security infrastructure

News und Veranstaltungen

Ressourcen

Datenblätter

Security for Email Servers

Eine technische Zusammenfassung zum oben genannten McAfee-Produkt finden Sie im entsprechenden Datenblatt.

Community

Blogs

  • Taking a Close Look at Data-Stealing NionSpy File Infector
    Sanchit Karve - April 14, 2015

    W32/NionSpy is a family of malware that steals information from infected machines and replicates to new machines over networks and removable thumb drives. Aside from stealing keystrokes, passwords, Bitcoins, system information, and files on disk, NionSpy (also known as Mewsei and MewsSpy) can record video (using the webcam), audio (using the microphone), take screenshots, and […]

    The post Taking a Close Look at Data-Stealing NionSpy File Infector appeared first on McAfee.

  • VaultCrypt Ransomware Hides Its Traces While Stealing Web Credentials
    Diwakar Dinkar - April 13, 2015

    Since the beginning of the year we have seen a spike in ransomware including the emergence of new ransomware families. One family that has recently resurfaced is Vaultcrypt. This variant both tidies up after itself and steals web page login data. Infection vector The malware arrives on a victim’s machine through a spam email containing […]

    The post VaultCrypt Ransomware Hides Its Traces While Stealing Web Credentials appeared first on McAfee.

  • Takedown Stops Polymorphic Botnet
    Raj Samani - April 9, 2015

    Several global law enforcement agencies—with assistance from Intel Security—this week successfully dismantled the “Beebone” botnet behind a polymorphic worm known by Intel Security as W32/Worm-AAEH. The purpose of this worm is to facilitate downloading other malware, including ZBot banking password stealers, Necurs and ZeroAccess rootkits, Cutwail spambots, fake antivirus, and ransomware. The worm spreads quickly […]

    The post Takedown Stops Polymorphic Botnet appeared first on McAfee.

  • Hidden Low Hanging Avaya IP Office Default Credentials
    McAfee Foundstone Professional Services - März 30, 2015

    Written by Piyush Mittal. Default credentials are considered to be the most common, low hanging fruit, in the field of information security that is frequently exploited by the hackers as they are easily identifiable and exploitable. In this blog we will go through the default credentials for Avaya IP office, which can be used by […]

    The post Hidden Low Hanging Avaya IP Office Default Credentials appeared first on McAfee.

  • Protect Yourself by Protecting Others
    Carly Listman - Januar 21, 2015

    How the consumerization of IT is affecting endpoint security What happens in Vegas may stay in Vegas, but what happens on your employees’ personal devices may not stay there. According to a recent survey of consumers around the world, conducted by MSI Research on behalf of Intel Security, almost 80% of respondents use their personal […]

    The post Protect Yourself by Protecting Others appeared first on McAfee.