McAfee Virtual Patching for Databases

McAfee Virtual Patching for Databases

Umfassender Schutz vor ungepatchten Schwachstellen

Nächste Schritte:
  • Chat mit McAfee
    Planen Sie eine Neuanschaffung, oder haben Sie vor dem Kauf noch Fragen? Chatten Sie mit einem Experten von McAfee. Die Experten stehen Montag bis Freitag zur Verfügung. Nur in englischer Sprache.
  • Fachhändler suchen
  • Kontakt
  • Rufen: 00800 122 55624

Überblick

McAfee Virtual Patching for Databases schützt Datenbanken vor Risiken durch ungepatchte Schwachstellen, indem die Lösung Angriffs- und Eindringungsversuche in Echtzeit erkennt und verhindert, ohne Datenbankausfallzeiten oder Anwendungstests zu erfordern. Mit Virtual Patching for Databases können sich Unternehmen auch dann vor Bedrohungen schützen, wenn vom Hersteller veröffentlichte Patches für eine bekannte Schwachstelle noch nicht installiert wurden.

Integration in ePolicy Orchestrator (ePO): McAfee Virtual Patching for Databases kann direkt mit der ePO-Plattform verwaltet werden, in der zentrale Berichterstellung und zusammengefasste Informationen für zahlreiche Datenbanken in einer zentralen, konsistenten Ansicht dargestellt sind.

Sicherheit für ältere Versionen von Datenbankverwaltungssystemen: Schützen Sie ältere Versionen von Datenbankverwaltungssystemen auch dann, wenn der Hersteller keinen Support mehr anbietet. Virtual Patching for Databases schützt Systeme mit Anwendungen auf älteren Datenbankversionenen, für die keine Patches mehr veröffentlicht werden, und unterstützt Sie bei der Einhaltung der behördlichen Vorschriften.

Ununterbrochener Schutz für Datenbanken in Produktionsumgebungen: Der Sensor wird als Benutzerprozess und ohne Schreibzugriff installiert. Dadurch läuft die Installation ohne Eingriff in laufende Prozesse ab und nimmt keine Änderungen an der Software des Datenbankverwaltungssystems vor. Es sind nur minimale Anwendungstests erforderlich.

Keine Datenbankausfallzeiten: Implementieren Sie Patch-Schutz, ohne die Datenbanken während der Installation außer Betrieb nehmen zu müssen.

Funktionen und Vorteile

Schützen Sie sensible Datenbanken in der Zeit zwischen Veröffentlichung und Installation von Hersteller-Patches

Sichern Sie Datenbanken mit virtuellen Patches. Die Host-basierte Software von McAfee installiert auf jedem Datenbank-Server einen kleinen, unauffälligen Sensor, um versuchte Ausnutzungen von Schwachstellen zu erkennen und zu verhindern.

Schützen Sie sich mit regelmäßigen Aktualisierungen vor Exploits

Dank der fortlaufenden Untersuchung der sich kontinuierlich weiterentwickelnden Bedrohungslandschaft können zeitnah Patch-Aktualisierungen bereitgestellt werden, mit denen Unternehmen trotz der sich ständig verändernden Angriffsvektoren geschützt bleiben.

Erreichen Sie Compliance durch stets aktuelle Systeme

Halten Sie Compliance-Standards wie PCI DSS, HIPAA, SOX und andere Unternehmensrichtlinien ein.

Schützen Sie Ihre Datenbanken mit einer leicht zu implementierenden Lösung

Sparen Sie durch weniger häufige Patches Zeit, und reduzieren Sie den Aufwand für Anwendungs-Regressionstests sowie die physische Patch-Installation.

Vereinfachen Sie die Verwaltung der Datenbanksicherheit durch die Integration in McAfee ePolicy Orchestrator (McAfee ePO)

McAfee Virtual Patching for Databases kann in die ePO-Software integriert werden, die eine einheitliche Verwaltungsplattform mit zentraler Übersicht für Datenbanksicherheit und andere Lösungen bietet.

Systemanforderungen

Die folgenden Angaben sind die Mindestanforderungen an die Systeme. Die tatsächlichen Anforderungen können je nach Art der Umgebung abweichen.

Mindestsystemanforderungen

  • McAfee ePolicy Orchestrator (ePO) 4.6 – 5.0
  • Microsoft Windows Server 2003 mit Service Pack 2 (SP2) oder höher
  • Microsoft SQL Server 2005 mit SP1 oder höher
  • 2 GB Arbeitsspeicher
  • 1 GB freie Festplattenkapazität
  • Browser (für Verwaltungskonsole): Firefox 2.0 oder höher oder Microsoft Internet Explorer 7.0 oder höher

Unterstützte Datenbanken

  • Oracle Version 8.1.7 oder höher unter Sun Solaris, IBM AIX, Linux, HP-UX, Microsoft Windows
  • Microsoft SQL Server 2000 oder höher auf jeder unterstützten Windows-Plattform
  • IBM DB2 LUW 9.5, 9.7, 10.1 und 10.5
  • Sybase ASE 12.5 auf allen unterstützten Plattformen
  • MySQL 5.1, 5.5 und 5.6 unter Linux
  • MariaDB-Version 5.5 (5.5.32 und höher) unter Linux (32- und 64-Bit)

Ressourcen

Datenblätter

McAfee Virtual Patching for Databases

Eine technische Zusammenfassung zum oben genannten McAfee-Produkt finden Sie im entsprechenden Datenblatt.

Kurzvorstellungen

Defend Legacy Databases and Operating Systems (english)

McAfee has a simple, proven approach to securing EOL databases that combines two best-in-class technologies recognized by compliance officers as valid compensating control for legacy database platforms.

Database-Friendly Security (english)

McAfee Database Security offers real-time protection for business-critical databases from all vectors and types of threats: external, internal, and even intra-database exploits.

Fünf gute Gründe für eine dedizierte Datenbank-Sicherheitslösung

Informieren Sie sich über die fünf wichtigsten Gründe, warum Sie eine dedizierte Datenbank-Sicherheitslösung von McAfee verwenden sollten.

McAfee Datenbanksicherheit

McAfee-Lösungen zum Datenbankschutz schützen Ihre geschäftskritischen Datenbanken in Echtzeit vor allen Arten von Bedrohungen, darunter vor externen sowie internen Exploits und sogar vor innerhalb der Datenbank auftretenden Gefahren.

Whitepaper

A Practical Guide to Database Compliance (english)

Compliance does not automatically equate to security. A company may be compliant with a host of regulatory requirements, while its databases remain exposed and vulnerable. Learn how McAfee Database Security can help prevent such vulnerabilities.

Überwindung der Schwierigkeiten bei Datenbank-Patches in Produktionsumgebungen

Erfahren Sie, wie Unternehmen mithilfe von virtuellen Patches die Compliance-Anforderungen ohne Ausfallzeiten erfüllen.

Community

Blogs