Ihr Telefon wurde gehackt? Das können Sie tun

By on Dec 15, 2019

Laut einer kürzlichen Studie schauen wir durchschnittlich 52 Mal pro Tag auf unser Smartphone1, ein wenig überraschendes Ergebnis, da wir damit mittlerweile so gut wie alles erledigen: von Chats mit Freunden über Einkäufe bis hin zu Bankgeschäften und sogar die Authentifizierung unserer Identität. Daher verwundert es nicht, dass der bloße Gedanke an einen Hackerangriff auf das eigene Smartphone ziemlich beängstigend ist. 

Doch für Cyberkriminelle können all diese wertvollen Zahlungs- und Identitätsdaten wie eine Goldgrube erscheinen. Daher greifen sie Smartphones auf immer raffiniertere Weise an. Ob riskante Apps, bösartige SMS oder sogar betrügerische Anrufe: es gibt viele Bedrohungen, vor denen Sie auf der Hut sein müssen. 

Beachten Sie folgende Tipps, um Ihr Gerät zu schützen: 

Anzeichen, dass Ihr Telefon gehackt wurde 

  1. Unbekannte Apps, Anrufe oder SMS: Wenn Sie plötzlich unbekannte Apps uf Ihrem Telefon sehen oder seltsame Nachrichten oder Anrufe bemerken, ist das ein starker Hinweis auf ein kompromittiertes Gerät. Wenn Hacker zuschlagen, wird bald nichts mehr aussehen wie vorher. Hacker verschaffen sich oft Zugriff auf Geräte, um ihre bösartigen Dateien zu laden oder persönliche Daten zu stehlen. Nehmen Sie es also nicht auf die leichte Schulter, wenn Sie Änderungen sehen, die Sie selbst nicht vorgenommen haben.
     
  2. Überraschende Einkaufstouren: Haben Sie Kaufbelege oder Nachrichten zu Online-Bestellungen erhalten, die Sie nicht getätigt haben? Wenn Hacker Zugriff auf Ihr Telefon haben, kennen sie höchstwahrscheinlich auch Ihre Zahlungsinformationen. Indem Sie Ihre Kreditkartenabrechnungen und Ihre Mobilfunkrechnung im Auge behalten, können Sie Betrug frühzeitig erkennen.
     
  3. Vorsicht, heiß: Wenn sich der Akku Ihres Telefons plötzlich sehr schnell entleert, könnte es sein, dass im Hintergrund Malware ausgeführt wird. Sie wissen vermutlich, wie lang eine Akkuladung (je nach ausgeführten Apps) normalerweise reicht. Wenn der Akkustand schneller sinkt als üblich, kann dies ein deutliches Warnzeichen sein, dass sich ein Unbefugter Zutritt verschafft hat. Auch wenn ein Gerät unerwartet heiß läuft, deutet das unter Umständen auf eine Malware-Infektion hin, da solche Programme ständig im Hintergrund laufen.
     
  4.  Überall Pop-Ups: Wenn Sie plötzlich mit Pop- Ups bombardiert werden, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Ihr Telefon mit einer bösartigen Software namens “Adware” infiziert wurde, die heimlich installiert wird und Werbung einblendet. Manche Adware-Typen können sogar Ihr Online-Verhalten überwachen, um Ihnen zielgerichtete Werbung anzuzeigen.
     
  5.  Verlust der Mobilfunkdienstes: Es gibt einen seltenen, aber bedrohlichen neuen Angriffstyp namens “SIM-Swapping”, bei dem Kriminelle Ihren Mobilfunkanbieter kontaktieren, um Ihre Telefonnummer und Ihr Benutzerkonto auf eines ihrer Geräte zu transferieren. Dafür benötigen sie bestimmte personenbezogene Daten von Ihnen, an die sie z. B. durch einen anderen Online-Angriff gelangen oder die sie einfach in einem sozialen Netzwerk finden. Mit Ihren Daten und Ihrer Telefonnummer können sie dann die Kennwörter für Ihre E-Mail-Konten ändern, sich online bei Ihrem Bankkonto anmelden und vieles mehr. Und da sie die Mobilfunkverbindung auf ihr eigenes Gerät umgeleitet haben, stehen Sie ohne Empfang da.

So vermeiden Sie, ein Opfer von Telefonhackern zu werden:   

  1. Installieren Sie Virenschutz für Mobilgeräte: Schützen Sie Ihr Gerät grundlegend mit unserer umfassenden Sicherheitssoftware. McAfee Mobile Security, das für Android und iOS kostenlos ist, hilft Ihnen beim Schutz Ihres Geräts und der darauf gespeicherten Daten. 
     
  2. Laden Sie nur Apps aus offiziellen App-Stores herunter: Viele Bedrohungen, die wir finden, stammen von bösartigen Gratis-Apps aus inoffiziellen App-Stores. Mit dem Download gut bewerteter Apps von vertrauenswürdigen Websites bleiben Sie auf der sicheren Seite.
     
  3. Seien Sie vorsichtig beim Surfen in öffentlichen WLANs: Eine kostenlose WLAN-Nutzung ist ein guter Köder für Smartphone-Benutzer. Wir alle haben schon verzweifelt nach einem Internetzugang gesucht, aber seien Sie wählerisch bei der Verbindung, da Cyberkriminelle möglicherweise auf Ihre persönlichen Daten zugreifen können, wenn das Netzwerk nicht sicher ist. Noch besser: Verwenden Sie ein VPNum die Verbindung zu sichern.
     
  4. Halten Sie Ihr Telefon auf dem neuesten Stand: Mobile Betriebssysteme werden regelmäßig aktualisiert, um die Sicherheit zu verbessern. Es mag Ihnen wie eine weitere nervige Aufgabe erscheinen, doch die Folgen des Ignorierens von Updates könnten letztendlich viel zeitaufwändiger sein als die wenigen Minuten, die ein Neustart Ihres Geräts in Anspruch nimmt.
     
  5. Prüfen Sie regelmäßig Ihre Kreditkartenabrechnungen: Ich weiß: niemand tut das gerne, aber es ist nun mal eine Tatsache, dass wir sie nicht einfach ignorieren können. Wenn Sie verdächtige Zahlungen mit Ihrer Kreditkarte feststellen, rufen Sie sofort Ihre zuständige Bank an.
     
  6. Verwenden Sie mehrstufige Authentifizierung: Aktivieren Sie mehrstufige Authentifizierung für alle Konten, die diese Funktion anbieten, insbesondere für Online-Banking. Dabei bestätigen Sie Ihre Identität in mehreren Schritten, also z. B. nicht nur mit einem Kennwort. Ein zusätzlicher Schritt könnte etwa ein Code sein, der an Ihr Telefon gesendet wird, oder Gesichtserkennung. Im Ernstfall kann ein Angreifer dadurch nicht auf alle Ihre Konten mit nur einem Kennwort zugreifen.
     

Sie suchen nach weiteren Sicherheitstipps und -trends für Mobilgeräte? Folgen Sie @McAfee_Home auf Twitter und klicken Sie auf “Gefällt mir” auf Facebook. 

 

 

About the Author

McAfee

McAfee is the device-to-cloud cybersecurity company. Inspired by the power of working together, McAfee creates business and consumer solutions that make our world a safer place. Take a look at our latest blogs.

Read more posts from McAfee

Categories: Consumer, German

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Subscribe to McAfee Securing Tomorrow Blogs