open

McAfee Endpoint Security für Microsoft Azure-Umgebungen

Überblick

Mit McAfee Endpoint Security erhalten Sie Malware-Schutz mit Spitzenbewertung

AV-TEST-Ergebnisse herunterladen

Die Größe Ihrer Microsoft Azure-Umgebung lässt sich schnell bedarfsgerecht anpassen. Sie benötigen eine Endgerätesicherheitslösung, die ebenso flexibel sowie skalierbar ist und Ihre Daten dabei genauso gut schützt wie Ihre herkömmlichen Endgeräte. Aus diesem Grund haben wir McAfee Endpoint Security in die Azure PowerShell-Plattform integriert, damit Sie die Lösung ganz unkompliziert in Ihrer Microsoft Azure-Umgebung bereitstellen, konfigurieren und verwalten können. Dadurch können Sie die Vorteile von Microsoft Azure auf einfache Weise voll ausschöpfen, ohne dabei Abstriche bei der Sicherheit machen zu müssen.

Kostenlose Testversion starten

Funktionsweise

Wenn Sie die integrierten Sicherheitserweiterungen von Microsoft nutzen, können Sie Ihre virtuellen Maschinen schnell mit Sicherheitskontrollen wie Bedrohungsschutz, Web- und E-Mail-Sicherheit sowie Datenschutz ausstatten. Da McAfee Endpoint Security über die Azure PowerShell-Plattform installiert, bereitgestellt und verwaltet werden kann, lassen sich Ihre Lizenzen ganz einfach zurückholen und für neue VMs wiederverwenden, wenn sich Ihr Workload ändert.

Die Bereitstellung des Schutzes erfolgt unkompliziert über die Microsoft Azure-Konsole und den McAfee Endpoint Protection Manager. Nach der Bereitstellung erscheint die VM automatisch im Endpoint Protection Manager, und Sie können ihr über McAfee ePolicy Orchestrator (McAfee ePO) Richtlinien zuweisen.

Für den Schutz Ihrer Azure-Umgebung

Mit McAfee Endpoint Protection können Sie Ihre Azure-Umgebung problemlos mit einer umfangreichen Lösung schützen, die sich nahtlos in Ihre bestehende Sicherheitsinfrastruktur integriert.

  • Integration in Microsoft Azure und einfache Bereitstellung über die Azure PowerShell-Plattform
  • Erweiterter Schutz für alle Ihre Endgeräte – physisch, virtuell und Cloud-Server
  • Schutz vor Viren und Malware, Host-Eindringungsschutz, Gerätesteuerung, Host-basierte Firewall, dynamische Anwendungskontrolle sowie weitere Funktionen zur Abwehr von Malware, Zero-Day-Angriffen und Verschleierungsangriffen aus allen Vektoren – über Mobilgeräte, Daten, Internet, E-Mail und Netzwerk
  • Nutzung unseres Security Connected-Ansatzes, der Hardware-unterstützte Technologien, dynamische Whitelists, intelligente Malware-Scans, erweiterten Malware-Schutz, Schutz für Mobilgeräte und vieles mehr kombiniert
  • Minimierung der Auswirkungen auf die Anwenderproduktivität durch seltenere, dafür jedoch effizientere Scans und erweiterte Speicherverwaltungsmechanismen
  • Einfache Installation – mit nur vier Mausklicks ist alles eingerichtet und startklar
  • Nutzung von McAfee ePO zur Optimierung der Endgeräterichtlinienverwaltung auf allen Geräten und für eine zentrale Übersicht über die Sicherheitslage
  • Echtzeit-Bedrohungsdaten dank der Cloud-basierten McAfee Global Threat Intelligence-Technologie, die die neuesten Daten zum Schutz vor bekannten und neuen Cyber-Bedrohungen erfasst

Häufig gestellte Fragen

Frage: Sind alle McAfee Endpoint Protection Suite-Programmpakete mit Azure-Umgebungen kompatibel?
Antwort: Ja, alle Komponenten der McAfee Endpoint Protection Suite-Programmpakete sind mit Azure Virtual Machines kompatibel. 

Frage: Unterscheiden sich die Preis- und Lizenzmodelle für die Bereitstellung als virtuelle Maschine von den Modellen für physische Geräte?
Antwort: Nein, die Preismodelle sind für virtuelle und physische Geräte ähnlich. 

Frage: Kann ich McAfee Endpoint Protection vor dem Kauf in meiner Azure-Umgebung testen?
Antwort: Ja, wenn Sie während der Erstellung Ihrer virtuellen Umgebung die McAfee-Endgeräteerweiterung auswählen und die Installation der Erweiterung beendet ist, ist McAfee Endpoint Protection in der Testversion verfügbar. Sie können sich dann bei Ihrer virtuellen Maschine anmelden, um Ihre Software zu aktivieren und 30 Tage lang zu testen.

Frage: Ich bin McAfee Endpoint Protection-Kunde. Kann ich meine vorhandenen Lizenzen in Azure-Implementierungen nutzen?
Antwort: Ja, wenn Sie derzeit McAfee Endpoint Protection-Kunde sind, haben Sie die Möglichkeit, in Ihrer Azure-Umgebung Ihre Sicherheitslizenz zu installieren und darin einzubinden.

Frage: Wie erhalte ich Support?
Antwort: Wenn Sie als aktueller Kunde über eine gültige Grant-Nummer verfügen, können Sie den McAfee-Technik-Support kontaktieren, wenn Sie Unterstützung benötigen.

Frage: Stehen technische Dokumente oder andere Materialien zur Verfügung, die mir beim Einstieg helfen?
Antwort: Nutzen sie dafür die Leitfäden für erste Schritte und sonstige Dokumentation aus der Azure-Benachrichtigungszentrale.