Scott Lovett

Executive Vice President, Global Corporate Sales

Scott Lovett ist Executive Vice President des Bereichs Global Corporate Sales bei McAfee. In dieser Position ist er für die Festlegung und Umsetzung der weltweiten Markteinführungsstrategie von McAfee verantwortlich, um Kunden auf der ganzen Welt unsere umfangreiche Palette an Cyber-Sicherheitslösungen anbieten zu können.

Unter Scott Lovett änderte McAfee die Vertriebsstrategie und Infrastruktur des Unternehmens mit dem Ziel, das Marktwachstum zu steigern, durch Verlängerungen einen größeren Mehrwert zu erzielen und unsere tausenden Channel-Partner besser zu unterstützen. Der Schwerpunkt seines Vertriebsteams liegt auf vertrauenswürdiger Beratung für Kunden und Partner sowie auf der Unterstützung von Kunden bei der Neugestaltung ihrer Sicherheitskonzepte.

Bevor er 2014 zu McAfee wechselte, arbeitete Scott Lovett 20 Jahre bei Cisco Systems. In seiner letzten Position als Vice President of Worldwide Security Sales bei Cisco entwickelte Scott Lovett einen universellen Ansatz für Vertriebs- und Markteinführungsstrategien. Darüber hinaus war er ein wichtiges Mitglied des Teams, das die Übernahme und Integration von Sourcefire in die Cisco-Prozesse leitete. Zuvor hatte Scott Lovett leitende Vertriebspositionen in Unternehmen für Kooperationsarchitektur, Unternehmenslösungen, den öffentlichen Sektor und Dienstleistungen sowie Führungspositionen im technischen und Vertriebsbereich bei Lightstream Corporation, Memorex Telex und Ungermann-Bass inne.

Scott Lovett besitzt einen Bachelor-Abschluss in Kommunikationswissenschaften von der Eastern Illinois University. Zudem ist er Mitglied im Verwaltungsrat von SecureX Networks und US Voice and Data. Scott Lovett hält außerdem regelmäßig Vorträge vor Fachleuten und bei Schulungen, wobei zu seinen Themen die Auswirkungen von Technologien auf die Transformation von Unternehmen sowie die Merkmale erfolgreicher Führung in Matrix-Organisationen zählen.