McAfee Advanced Threat Defense

Leistungsstarke Erkennung von Stealth- und Zero-Day-Malware

Demo anfordern

Leistungsstarke Erkennung hochentwickelter Bedrohungen

McAfee Advanced Threat Defense verbessert den Schutz von der Netzwerkperipherie bis zum Endgerät und ermöglicht Untersuchungen.

Aufdeckung verborgener Bedrohungen

Gezielte Angriffe überwinden Sicherheitssysteme, indem sie Abwehrmaßnahmen irreführen oder umgehen. McAfee Advanced Threat Defense kombiniert gründliche statische und dynamische (Malware-Sandbox-)Analysen sowie Machine Learning , um die Erkennung von Zero-Day-Bedrohungen einschließlich der Bedrohungen zu erhöhen, die Umgehungstechniken und Ransomware nutzen.

Austausch von Bedrohungsdaten

Die enge Integration mit anderen Sicherheitslösungen sowie die Unterstützung offener Standards ermöglicht den sofortigen Austausch von Bedrohungsdaten in der gesamten Infrastruktur, einschließlich Ökosystemen mit mehreren Anbietern, wodurch der Zero-Day-Schutz verbessert, die Zeit von der Entdeckung bis zur Eindämmung verkürzt und die Untersuchung nach einem Angriff beschleunigt wird.

Möglichkeit von Untersuchungen

Mithilfe von Offline-Analyseoptionen sowie hochentwickelten Funktionen können Sicherheitskontrollzentren Bedrohungen sowie wichtige Kompromittierungsindikatoren validieren und so Untersuchungen sowie die Bedrohungssuche ermöglichen.

Flexible, zentrale Bereitstellung

Mit virtuellen und physischen Appliances können Sie die für Ihr Unternehmen optimale Bereitstellungsoption wählen, darunter auch die öffentliche Cloud-Bereitstellung in Azure. Zentrale Analysen umfassen mehrere Protokolle und unterstützte Produkte, darunter E-Mail-Gateways.

Schalten Sie den Sicherheits-Turbo ein

Verschiedene Sicherheitskomponenten funktionieren als Einheit

Die enge Produktvernetzung bietet Schutz vor hochentwickelten Bedrohungen, ermöglicht effiziente Benachrichtigungsverwaltung und gewährleistet hohen Durchsatz sowie zuverlässige Richtliniendurchsetzung. Die Unterstützung für OpenIOC und STIX über TAXII verbessert die Integration noch zusätzlich.

Reduzierung des Zeitaufwands für die Untersuchung von Tagen auf Minuten

Die Untersuchungen werden durch Funktionen vereinfacht, z. B. umfassende Entpackfunktion, interaktiver Modus, Einsendung von Beispielen an mehrere virtuelle Umgebungen sowie einzigartige Kompromittierungsindikator-Daten (IoC). Basierend darauf lassen sich Übersichtsberichte generieren, mit denen Sie Ihren Maßnahmen Prioritäten zuweisen können und hochwertige Malware-Daten erhalten.

Erkennung raffinierter E-Mail-Bedrohungen von der Peripherie bis zum Server

E-Mails gelten als der Angriffsvektor, der am häufigsten ausgenutzt wird, weshalb dessen Absicherung nach wie vor eine große Herausforderung ist. McAfee Advanced Threat Defense funktioniert mit E-Mail-Gateways wie Cisco Email Security Appliance und McAfee Security for Email Servers, um E-Mail-Bedrohungen zu erkennen.

Ein führender Anbieter bei Forrester Wave für automatisierte Malware-Analyse

Forrester untersuchte, wie effektiv Sicherheitsanbieter Schadsoftware analysieren können.

Systemanforderungen

McAfee Advanced Threat Defense ist als lokale Hardware-Appliance sowie als virtuelle Appliance erhältlich. Die virtuelle McAfee Advanced Threat Defense-Appliance unterstützt private sowie öffentliche Clouds und ist in Azure Marketplace verfügbar.

 

Appliance-Hardware-Komponenten ATD-6100 ATD-3100
Abmessungen 1 HE: L = 71 cm, B = 44 cm, H = 4,3 cm
Gewicht   22,7 kg
Speicherung HDD: sechs 1,2 TB, SAS, 12 GB/s, 10.000 U/min, 2,5", RAID 5
SSD: mindestens zwei 800 GB, SATA, 2,5", RAID 0
HDD: vier 1,2 TB, SAS, 12 GB/s, 10.000 U/min, 2,5", RAID 5
SSD: mindestens zwei 400 GB, SATA, 2,5", RAID 0
Nennleistung 2 x 750 W
Stromversorgung Redundant 750 W
Wechselspannung 90 Hz bis 132 V und 180 V bis 264 V
Temperatur Betrieb: 10˚C bis 35˚C
Lagerung: -40˚C bis 70˚C
Luftfeuchtigkeit 50 % bis 90 %, ohne Kondensation, maximale Feuchttemperatur 28˚C (bei Temperaturen zwischen 25˚C und 35˚C)
Höhe Unterstützter Betrieb bis 3.050 m, mit ASHRAE-gerechter Drosselung
Sicherheitszertifizierung IEC/EN/UL 60950, CAN/CSA-C22.2 Nr. 60950, IEC/EN 60825, 21CFR1040, CB-Programm-Zertifikat und -Bericht zur Abdeckung aller nationalen Abweichungen
EMI-Compliance FCC 47 CFR Teil 15 Klasse A, ICES-003 Klasse A, EN55032 (CISPR 32) Klasse A, EN55024 (CISPR 24) Klasse A, VCCI V-3 / 2015.04, AS/NZS CISPR 32, CNS 13438, KN 32 und KN35

Weitere Informationen zu McAfee Advanced Threat Defense

Whitepaper

Erweiterte Analysen und maschinelles Lernen: Ein präskriptiver und proaktiver Sicherheitsansatz

Analysten sind oft von der schieren Flut an Sicherheitsinformationen sowie -warnungen überwältigt und benötigen Machine Learning-Technologien, um ihre Bemühungen auszuweiten und zu beschleunigen.

Whitepaper lesen >
Datenblatt

McAfee Advanced Threat Defense

Mit McAfee Advanced Threat Defense können Unternehmen aktuelle, hochentwickelte gezielte Angriffe erkennen und mithilfe von Bedrohungsinformationen Aktionen und Schutzmaßnahmen starten.

Datenblatt lesen >
Kurzvorstellung

Erkennung und Blockierung hochentwickelter E-Mail-Bedrohungen

Informieren Sie sich über McAfee Advanced Threat Defense und Cisco Email Security.

Kurzvorstellung lesen >

Durch die Kombination gründlicher statischer und dynamischer Sandbox-Analysen erhalten Sie starke Analyse- und Erkennungsfunktionen.
Produktrezension lesen > The Radicati Group

Haben Sie noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns, um mehr über Implementierung, Preise, technische Spezifikationen und weitere Themen zu erfahren.

Kontakt

Kostenlose Produkt-Demonstration anfordern

Erleben Sie unsere Produkte im laufenden Betrieb. Melden Sie sich für eine kostenlose Produkt-Demonstration durch einen McAfee-Experten an.

Kostenlose Demo