Sind Sie bereit für die Migration? Legen Sie los!

  1. Wenn Sie die Migration noch nicht gestartet haben, verwenden Sie die Registerkarte "Planen" unten.
  2. Wenn Sie bereits Ihre Umgebung migrieren, verwenden Sie die Registerkarte "Bereitstellen" unten, auf der die drei typischen Upgrade-Pfade erläutert werden.
  3. Wenn Sie eine umfassende Liste der Installations- oder Migrationshandbücher, Produktdokumentation und KnowledgeBase-Artikel zur Produktnutzung benötigen (z. B. zu EUA (Endpoint Upgrade Assistant), EUAPC (Endpoint Upgrade Assistant Package Creator) und Endpoint Security), lesen Sie unsere Support-Informationen.
  4. Wenn Sie technische Unterstützung benötigen oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte über das ServicePortal an den technischen Support.
  5. Wenn Sie vor Ort Unterstützung bei der Migration benötigen, wenden Sie sich an unser Team für Beratungs-Services.
Schritt 1: Planung der Migration

Beginnen Sie mit einer ausführlichen Planungsübung, um erste Überlegungen für die Planung des Upgrades zu formulieren.
Unseren Leitfaden für die Planung eines Upgrade-Projekts herunterladen

Besprechen Sie Ihre aktuelle Netzwerk- sowie Systemarchitektur, und vergewissern Sie sich, dass alle Teilnehmer und Verantwortlichen die McAfee Endpoint Security-Plattform genau kennen.
Online- und Vor-Ort-Schulungen anzeigen
Häufig gestellte Fragen zu McAfee Endpoint Security lesen

Bewerten Sie die Konfiguration Ihrer aktuellen Produktionsumgebung, um Informationen und Empfehlungen für Ihr Upgrade zu liefern.
Laden Sie den Endpoint Upgrade Assistant (EUA) herunter
Hinweis: Zum Herunterladen dieser Software benötigen Sie Ihre Grant-Nummer.

Produktüberblick zu McAfee Endpoint Upgrade Assistant, Version 2.4 ansehen

Wählen Sie Ihre Strategie: Möchten Sie aktuelle Einstellungen und Zuweisungen für Ihre älteren Produkte beibehalten?

  • Nein: Installieren Sie McAfee Endpoint Security, ohne Einstellungen und Tasks zu migrieren. Befolgen Sie die Anweisungen im Installationshandbuch von McAfee Endpoint Security. Zusätzlich können Sie dem allgemeinen Upgrade-Pfad 1 auf der Registerkarte "Bereitstellen" folgen.
  • Ja: Übertragen Sie Ihre Einstellungen mithilfe des Migrationsassistenten, bevor Sie McAfee Endpoint Security auf den Systemen bereitstellen. Wenn Sie Ihre Einstellungen migrieren möchten, können Sie zwischen einer automatischen oder manuellen Migration wählen. Zusätzlich können Sie dem allgemeinen Upgrade-Pfad 1 auf der Registerkarte "Bereitstellen" folgen.

Installationshandbuch von Endpoint Security 10.7 herunterladen
Migrationshandbuch von Endpoint Security 10.7 herunterladen

Schritt 2: Bereitstellung Ihrer neuen Endpoint Security-Lösung

In diesem Abschnitt erhalten Sie eine Anleitung, die sich auf die drei gängigsten Migrationspfade konzentriert.

Pfad 1 geht davon aus, dass auf dem Endgerät ältere Produkte installiert sind, die – basierend auf den unterstützten Upgrade-Pfaden – bereits die Voraussetzungen für die Migration erfüllen. Migration mit diesem Pfad starten

Pfad 2 geht davon aus, dass vorhandene ältere Produkte die erforderlichen Voraussetzungen nicht erfüllen. Daher besteht die Vorgehensweise mit dem geringsten Aufwand und der höchsten Erfolgschance darin, die vorhandenen Produkte zu deinstallieren und durch eine saubere Installation von Endpoint Security zu ersetzen. Migration mit diesem Pfad starten

Pfad 3 ist für Umgebungen gedacht, in denen Bereitstellungs-Software von Drittanbietern verwendet werden soll, z. B. Microsoft System Center Configuration Manager (SCCM) oder IBM BigFix. Migration mit diesem Pfad starten

McAfee empfiehlt dringend, diese Migration zunächst auf Testsystemen durchzuführen, bevor Sie sie in einer Produktionsumgebung ausführen. Wenn während der Migration technische Probleme auftreten, setzen Sie die Migration nicht weiter fort, und wenden Sie sich über das ServicePortal an den Support.

Allgemeiner Migrationspfad 1: Mithilfe von ePO und Endpoint Upgrade Assistant.

  1. ePolicy Orchestrator muss in Version 5.9.x oder höher vorliegen, damit die Migration auf Endpoint Security 10.7 möglich ist. Wenn Sie eine ältere ePO-Server-Version verwenden, führen Sie zuerst entsprechend dem Installationshandbuch ein Upgrade durch.
  2. Checken Sie die Software Endpoint Security und die Erweiterungen ein. Wenn Sie EMA für die Migration der vorhandenen Einstellungen verwenden, migrieren Sie damit zunächst Ihre Richtlinien, bevor Sie fortfahren. Wenn Sie die vorhandenen Einstellungen nicht beibehalten möchten, fahren Sie bitte mit Schritt 5 fort.
  3. Wenn ePO erfolgreich aktualisiert wurde, checken Sie mit der neuesten verfügbaren Version die Endpoint Upgrade Assistant-Erweiterungen ein. Endpoint Upgrade Assistant ermöglicht die Durchführung einer schnellen Analyse aller Systeme, die bereits von ePO verwaltet werden, um zu verifizieren, dass sie die Migrationsanforderungen für die ENS-Migration erfüllen. Wenn EUA eingecheckt wurde, rufen Sie das folgende Handbuch auf, und befolgen Sie den Abschnitt "Workflow for analyzing and resolving issues" (Analysieren und Beheben von Problemen), um die Umgebungsanalyse abzuschließen.

    HINWEIS: Wenn ein kleiner Teil der Systeme nicht die Voraussetzungen für die Migration erfüllt, sollten Sie sich auf den größeren Teil der Umgebung konzentrieren und die restlichen Systeme zu einem späteren Zeitpunkt migrieren. Wenn Sie Systeme haben, die derzeit McAfee VirusScan Enterprise for Storage verwenden und VirusScan Enterprise erfordern, schließen Sie diese zunächst von der Migration aus.

  4. Wenn Sie vorhandene Produkteinstellungen, die auf Endpoint Security migriert werden können, beibehalten möchten, checken Sie die Endpoint Migration Assistant-Erweiterungen jetzt ein. Wenn Sie die vorhandene Richtlinienkonfiguration nicht beibehalten möchten, fahren Sie bitte mit Schritt 5 fort. Machen Sie sich in diesem Video damit vertraut, wie Endpoint Migration Assistant bestimmte Richtlinienkonfigurationen automatisch auf ENS migrieren kann. Hinweis: Dieses Video ist sehr umfangreich und hat eine Länge von 1 Stunde. Sie können stattdessen das EMA-Handbuch verwenden.
  5. Bereiten Sie die Software-Bereitstellung mithilfe des Endpoint Upgrade Assistant-Handbuchs vor. Sobald die Software-Bereitstellung abgeschlossen ist, lesen Sie den Abschnitt "Verify the Deployment" (Verifizieren der Bereitstellung) in diesem Handbuch, um die erfolgreiche Migration der Systeme zu dokumentieren.

    HINWEIS: Wenn die Migration einiger Systeme nicht erfolgreich war oder nicht möglich ist, wenden Sie sich bitte über das ServicePortal an den Support, um weitere Unterstützung zu erhalten.

Allgemeiner Migrationspfad 2: Deinstallation, Neustart und saubere Installation mit Endpoint Security.

HINWEIS: Da die Migration von älteren Software-Versionen (z. B. VirusScan Enterprise vor Version 8.8) komplex ist, gibt es keinen direkt unterstützten Migrationspfad auf Endpoint Security. Aufgrund von Besonderheiten in der jeweiligen Umgebung ist möglicherweise ein individueller Migrationspfad erforderlich, den McAfee zur Verfügung stellt. Wenn Sie möchten, dass das Professional Services-Team einen individuellen Migrationspfad für Sie erstellt, wenden Sie sich bitte an einen Vertriebsmitarbeiter. Optional beinhaltet der Migrationspfad die Entfernung der älteren Software mithilfe standardmäßiger Deinstallations-Tasks und die Vorbereitung Ihres ePO-Servers, damit Sie anschließend Endpoint Security 10.7 bereitstellen können.

  1. Erstellen Sie in ePO einen Produktausbringungs-Task für die vorhandene ältere Software. Wenn auf dem System derzeit mehrere McAfee-Produkte installiert sind (z. B. VirusScan Enterprise, Host Intrusion Prevention und SiteAdvisor Enterprise), empfiehlt McAfee, statt einem Deinstallations-Task für alle Produkte separate Deinstallations-Tasks für jedes Produkt zu erstellen. Wählen Sie dabei jeweils die Option "Deinstallieren" statt "Installieren".
  2. Legen Sie dabei für jeden Deinstallations-Task den gewünschten Zeitplan für den Task fest. Bitte beachten Sie, dass ein Task, für den "Sofort ausführen" ausgewählt wurde, nur einmal ausgeführt wird. Wenn die Deinstallation fehlschlägt, wird der Task mit dieser Planungsoption nicht erneut ausgeführt.
  3. Wählen Sie die Systeme aus, für die der Deinstallations-Task ausgeführt werden soll, und senden Sie mithilfe von ePO einen Aufruf zur McAfee Agent-Reaktivierung. Achten Sie dabei darauf, genügend Zeit für die erfolgreiche Ausführung und Entfernung der vorhandenen Produkte einzuplanen. McAfee empfiehlt, die Systeme anschließend neu zu starten.
  4. Sobald die Entfernung abgeschlossen ist, können Sie einen weiteren Aufruf zur McAfee Agent-Reaktivierung senden, sodass der vorhandene McAfee Agent die aktuellen Systemeigenschaften zurückmeldet und in der ePO-Systemstruktur bestätigt werden kann, dass die Produkte erfolgreich entfernt wurden.
  5. Wenn zu diesem Zeitpunkt die aktuell verwendete ePO-Version nicht die Voraussetzungen für die Migration auf Endpoint Security (Version 5.9.x oder höher) erfüllt, führen Sie jetzt ein Upgrade von ePO durch. Wenn Sie ePO-Server bereits mit Version 5.9.x betreiben, fahren Sie bitte mit Schritt 6 fort.
  6. Wenn ePO erfolgreich aktualisiert wurde, ist das eine gute Gelegenheit, um den vorhandenen McAfee Agent auf die neueste Version zu aktualisieren. Wenn die verwendete McAfee Agent-Version bereits unterstützt wird, fahren Sie bitte mit Schritt 7 fort.
  7. Laden Sie die Endpoint Security-Erweiterungen und Software-Pakete herunter, und checken Sie sie ein. Starten Sie dann die ENS-Bereitstellung.
  8. Sobald die Software-Bereitstellung abgeschlossen ist, überprüfen Sie, ob Endpoint Security auf Ihren Endgeräten installiert ist. Überprüfen Sie dazu Ihre Ergebnisse.

Allgemeiner Migrationspfad 3: Bereitstellung mit Drittanbieter-Tools

Folgen Sie der schrittweisen Anleitung.

Schritt 3: Optimierung Ihrer neuen Endpoint Security-Lösung

Stellen Sie dank regelmäßiger Bewertungen sicher, dass Ihre McAfee Endpoint Security-Lösung auf Ihre Geschäftsprozesse abgestimmt und optimal eingerichtet ist.

 

Im Expert Center auf den Seiten zu McAfee Endpoint Security sowie zur Migration auf McAfee Endpoint Security weitere Informationen lesen
Die neuesten Empfehlungen zu McAfee Endpoint Security lesen
Kontinuierlich die Leistung mit McAfee Endpoint Security 10.x verbessern
Den McAfee Support Notification Service (SNS) abonnieren, um Informationen zu Produktaktualisierungen zu erhalten
Für unseren monatlichen Newsletter zur Migration auf McAfee Endpoint Security anmelden
Häufig gestellte Fragen lesen

 

Nachdem Sie das Upgrade auf die neueste Version von McAfee Endpoint Security durchgeführt haben, können Sie die integrierten Komponenten dieser Software nutzen. McAfee Endpoint Security gibt die eigenen Beobachtungen in Echtzeit an mehrere Endgeräteschutztechnologien weiter, die über das gemeinsame Framework vernetzt sind. Dazu gehören:

 

Integrierter Datenschutz für Endgeräte für Datensicherheit, Gerätesteuerung und Dateiverschlüsselung zur Verhinderung von Datenverlusten.
Machine Learning zur Analyse und Abwehr potenzieller Bedrohungen anhand ihrer Gestaltung und Verhaltensweisen.
Eindämmung von Anwendungsprozessen für kontinuierliche Überwachung und Eindämmung böswilliger Anwendungen, noch bevor Schaden entstehen kann.
Integrierte Erkennungs- und Reaktionsmöglichkeiten zur Erkennung aktiver Kompromittierungen und Bereitstellung von Administrator-Tools für interaktive Untersuchungen.

Welche Vorteile hat ein Upgrade auf McAfee Endpoint Security für Sie? Hier kommen unsere Kunden zu Wort.

New Standard Corporation

"Dank McAfee konnten wir den Schutz unserer Endgeräte enorm verbessern."

Video ansehen

Stadt Göteborg

"Durch die Migration auf McAfee Endpoint Security haben wir 40 Arbeitsstunden pro Woche gespart."

Anwenderbericht lesen

Peer-Review

Lesen Sie diese Bewertungen der McAfee-Lösungen, die von Gartner verifiziert wurden.

Weitere Informationen