Datenschutz im DSGVO-Zeitalter

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wurde entwickelt, um die Datenschutzgesetze in Europa zu vereinheitlichen, die Privatsphäre aller Bürger der Europäischen Union (EU) zu schützen und die Vorgehensweise von Unternehmen in der EU beim Datenschutz neu zu gestalten.

Die DSGVO ist zwar am 25. Mai 2018 in Kraft getreten, aber sicher beschäftigen Sie sich auch noch heute damit. Vielleicht stecken Sie sogar noch mitten in der Implementierung der Änderungen, mit denen Sie Ihr Unternehmen an diese Datenschutzverordnung anpassen – und verschaffen sich so einen Wettbewerbsvorteil.

Einhaltung der DSGVO-Anforderungen

Abdeckung von Angriffsflächen und -vektoren

Schützen Sie Geräte, Cloud-Dienste und -Speicher, Datenbanken sowie Anwendungen, und verwalten Sie Rechte und den Datenzugriff.

Ausbau der Möglichkeiten der Sicherheitsprozesse

Richten Sie Priorisierungs-Workflows ein, und definieren Sie Reaktionsmaßnahmen. Optimieren Sie Ihre Sicherheitsteams mit hochentwickelter Verwaltung, Berichterstellung und Automatisierung.

Stärkung des gesamten Kreislaufs zur Bedrohungsabwehr

Fördern Sie die kontinuierliche Verbesserung jeder Phase des Zyklus. Dazu sollte ein funktionsübergreifendes Team aus Geschäftsdaten-Eigentümern, Sicherheitsprozess-Verantwortlichen und Datensicherheitsexperten einbezogen werden.

Unsere Lösungen

Haben Sie weitere Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns, um mehr über Implementierung, Preise, technische Spezifikationen und weitere Themen zu erfahren.

Kontakt