McAfee Endpoint Protection Suite

Schutz von Windows-, Mac- und Linux-Systemen mit dem erforderlichen Schutz für Endgeräte und Daten

Eine einzelne, kostengünstige Sicherheitslösung

McAfee Endpoint Protection Suite umfasst fortschrittlichen E-Mail-, Web- und Netzwerkschutz in einer einfach zu verwaltenden Lösung, die alle Geräte in Ihrem Unternehmen schützt: Desktop-Computer, Laptops, Server, Smartphones und Tablets. Zudem funktioniert die flexible Lösung auf zahlreichen Plattformen – Windows, Mac, Linux sowie Mobilgeräte-Betriebssystemen – sodass Sie auch bei einem wachsenden Unternehmen keine weiteren Sicherheits-Einzelprodukte benötigen.

Fortschrittlicher Malware- und Virenschutz

Die Lösung wehrt Viren, Trojaner, Würmer, Adware, Spyware und andere potentiell unerwünschte Programme ab, die auf Ihre Geräte sowie Ihre vertraulichen Unternehmensdaten abzielen. Unsere Technologie erkennt und blockiert automatisch in Echtzeit selbst zuvor unbekannte Malware, noch bevor sich die Bedrohung auf Ihren Computern und Servern installieren und diese kompromittieren kann.

Präventiver E-Mail- und Web-Schutz

Gewährleisten Sie für Ihr Mitarbeiter den sicheren Zugriff auf E-Mail- und Web-Anwendungen. McAfee wehrt mehr als 99 Prozent aller Spam-, Viren- und Phishing-Angriffe ab, noch bevor diese die Posteingänge erreichen. Die integrierte McAfee SiteAdvisor-Technologie zeigt farbkodierte Webseiten-Bewertungen in Ihrem Browser sowie in den Suchergebnissen an und warnt Sie vor potenziell gefährlichen Webseiten. Sicherheitsadministratoren können zudem den Zugriff auf einzelne Webseiten oder gesamte Webseiten-Kategorien sperren.

Integrierte Desktop-Firewall

Die integrierte Desktop-Firewall verhindert, dass Hacker und Identitätsdiebe Zugang zu Ihren Computern sowie Ihren Daten erhalten und warnt Sie sofort vor Eindringungsversuchen. McAfee schützt Ihre Systeme und Netzwerke durch die Überwachung der ein- und ausgehenden Internetverbindungen von Benutzercomputern sowie die Filterung von verdächtigem Netzwerkverkehr.

Datenschutz für Wechseldatenträger

Schützen Sie die Daten auf USB-Laufwerken, DVDs und weiteren Wechselspeichergeräten, ungeachtet von ihrem Speicherort. Die Gerätekontrolltechnologie überwacht und beschränkt Daten, die auf diese Geräte kopiert werden können, damit keine vertraulichen Informationen das Unternehmen verlassen können.

Vereinfachte zentrale Verwaltung

Die benutzerfreundliche Online-Verwaltungskonsole McAfee ePolicy Orchestrator (McAfee ePO) bietet Standardeinstellungen für kleine Unternehmen und automatisiert grundlegende Sicherheitsprozesse wie Aktualisierungen, Wartung und Berichterstellung.

Echtzeitüberblick über Ihren Sicherheitsstatus

Nutzen Sie die sofortige Übersicht über potenzielle Sicherheitsprobleme, um schnell auf Schwierigkeiten reagieren zu können. Real Time for McAfee ePO ist eine integrierte Funktion der McAfee ePO-Verwaltungskonsole, die den Sicherheitsstatus Ihres Unternehmens darstellt und notwendige Aktualisierungen, Veränderungen und Installationen anzeigt.

Schnelle und einfache Bereitstellung

Die Bereitstellung ist bei McAfee ein Kinderspiel. Installieren Sie Ihre Suite mit nur vier Mausklicks und in weniger als 20 Minuten.

Die folgenden Angaben sind die Mindestanforderungen an die Systeme. Wo zutreffend, stehen empfohlene Anforderungen in Klammern. Die tatsächlichen Anforderungen können je nach Art der Umgebung abweichen. Für einige Technologien ist die Unterstützung von 64-Bit-Betriebssystemen verfügbar.

  • Workstations
    • Windows 8
    • Windows 7 oder Embedded
    • Windows Vista
    • Windows XP Home, Professional, Embedded (WEPOS), Tablet PC
    • Windows 2000 Professional mit Service Pack 2 (SP2) oder höher
  • Server
    • Windows 2008 Server, HyperV, Core, Datacenter, Storage Server, Cluster Server, Small Business Server
    • Windows 2003 Server, Storage Server, Cluster Server, Datacenter, Small Business Server
    • Windows 2000 Server, Advanced Server, Small Business Server
    • VMware ESX, ESXi
    • Citrix XenDesktop und XenServer
  • Weitere unterstützte Plattformen
    • FreeBSD 6.1 und 7.0 (32 Bit) (Command Line Scanner)
    • HP-UX 11.0, 11i, 11i v2/v3 (Command Line Scanner)
    • IBM AIX 5.2, 5.3, 6.1 (Command Line Scanner)
    • Linux Kernel 2.4 (32 Bit) und 2.6 (64 Bit) (Command Line Scanner)
    • Solaris 8, 9, 10 (32 Bit/64 Bit) (Command Line Scanner)
    • Citrix MetaFrame 1.8- und XP-Unterstützung
    • Dateiserver EMC Celerra
  • Voraussetzungen für E-Mail-Server
    • Microsoft Exchange 2003 SP1, 2007 (64 Bit), 2010 (v7.0.2)
    • Microsoft Exchange 2000 SMB, 2003 Server oder Advanced Server
    • Lotus Domino 6.0.3-6.0.5, 7.0, 8.0 (32 Bit), 8.5 (32 Bit)
  • Anforderungen an die Datenbank-Software
    • Microsoft SQL Server 2008 (32 Bit/64 Bit), Express
    • Microsoft SQL Server 2005 (32 Bit/64 Bit), Express
  • Unterstützte Web-Server-Plattformen
    • IIS 4.0, 5.0 und 6.0 (Microsoft Windows)

Datenblätter

McAfee Endpoint Protection Suite

Eine technische Zusammenfassung zum oben genannten McAfee-Produkt finden Sie im entsprechenden Datenblatt.

Produktrezensionen

Vergleichsanalyse von Virenschutz und EPP-Lösungen für Unternehmen zu Abwehrmechanismen gegen Exploit- und Verschleierungsangriffe

McAfee Endpoint Protection erhielt die beste Wertung bei einem Test des Schutzes vor Verschleierungsangriffen.

Berichte

Endgerätesicherheit: Virenschutz allein reicht nicht aus

Dieser Bericht zeigt auf, dass Virenschutz allein keine ausreichende Endgeräte-Sicherheit bietet.

Whitepaper

Die fünf wichtigsten Tipps zu McAfee ePolicy Orchestrator

In diesem Dokument werden einige der besten Vorgehensweisen bei der Implementierung von McAfee-Endgeräteprodukten mit McAfee ePolicy Orchestrator beschrieben.