McAfee DLP Manager

McAfee DLP Manager

Flexible, zentrale Verwaltung für McAfee Data Loss Prevention (DLP)

Nächste Schritte:
  • Chat mit McAfee
    Planen Sie eine Neuanschaffung, oder haben Sie vor dem Kauf noch Fragen? Chatten Sie mit einem Experten von McAfee. Die Experten stehen Montag bis Freitag zur Verfügung. Nur in englischer Sprache.
  • Fachhändler suchen
  • Kontakt
  • Rufen: 08006647628

Überblick

McAfee DLP Manager ist eine flexible, effiziente und kostengünstige Datenkontrolllösung, die die Ereignisüberwachung optimiert, dynamische Suchfunktionen bietet und sowie die unkomplizierte Richtlinienerstellung ermöglicht. Mit DLP Manager können Sie alle McAfee DLP-Komponenten über eine einzige Oberfläche konfigurieren, kontrollieren und überwachen.

Übersicht über Ereignisse: Mit McAfee DLP Manager können Sie sich alle von McAfee DLP generierten Ereignisse in Ihrem Netzwerk anzeigen lassen.

Schnelle Berichterstellung: Mit McAfee DLP Manager können Sie schnell Berichte für eine, mehrere oder alle McAfee DLP-Komponenten erstellen sowie nach Bedarf Ereignisse und Vorfälle kombinieren.

Suche nach sensiblen Daten: McAfee DLP Manager ermöglicht die Suche nach sensiblen Daten in allen McAfee DLP-Komponenten. Sie erhalten Informationen zur Datennutzung, können Regeln abstimmen und Richtlinien sofort überprüfen.

Schnell einsatzbereit: Sie können vorkonfigurierte Richtlinien für gängige Vorschriften wie HIPAA und PCI ausbringen.

Beschleunigte Einrichtung mit integrierten Rollen: Mithilfe der in McAfee DLP Manager integrierten Rollen lässt sich die Einrichtung für wichtige Teammitglieder beschleunigen. Sie können individuelle Verwaltungsrollen hinzufügen, mit deren Hilfe jeder Benutzer Daten oder Ereignisse innerhalb seines Kontrollbereiches konfigurieren, verwalten und überwachen sowie darauf reagieren kann.

Funktionen und Vorteile

Sparen Sie Zeit und Geld mit zentraler Verwaltung

Konfigurieren, verwalten und überwachen Sie alle DLP-Komponenten mit der vertrauten Plattform McAfee ePolicy Orchestrator (ePO), und erstellen Sie von einer zentralen Konsole aus umfassende Dashboard-Ansichten und Berichte.

Steuern Sie Ereignisansichten basierend auf Rollen

Legen Sie fest, wer bestimmte Ereignisse sehen kann – von allgemeinen Risikoberichten bis hin zu detaillierten Ereignisinformationen. Schützen Sie sensible Informationen mit der Datenänderungsberechtigung auf der Management-Benutzeroberfläche.

Optimieren Sie Behebungs-Maßnahmen

Sie können von einer Konsole aus alle Warnungen konfigurieren und verwalten, anzeigen und ihren Status prüfen. Vergeben Sie Ereignisse und Vorfälle ganz einfach an autorisierte Administratoren.

Verbessern Sie das Fall-Management

Konsolidieren und bearbeiten Sie gruppenbezogene Ereignisse, die behoben werden müssen. Überwachen Sie bequem mehrere Ereignisse und Vorfälle, und eskalieren Sie Ereignisse an verschiedene Benutzer. Ihnen stehen detaillierte Fallhistorien zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit, Fälle für die Offline-Anzeige zu exportieren und E-Mail-Benachrichtigungen an die Verantwortlichen für einen Fall zu senden, wenn eine Änderung vorgenommen wurde.

Vereinfachen Sie die Erstellung von Ereignisberichten

Nutzen Sie eine zentrale Anzeige aller Ereignisse, die durch die McAfee DLP-Komponenten generiert wurden. Erzeugen Sie Berichte zu einer, mehreren oder allen McAfee DLP-Komponenten. Automatisieren Sie die Berichterstellung mit vorab erstellten, konfigurierbaren Berichten, für die die automatische E-Mail-Bereitstellung in verschiedenen Formaten festgelegt werden kann.

Nutzen Sie die erweiterte Datenkontrolle

Durchsuchen Sie Daten, werten Sie sie aus und analysieren Sie sie. Sie können sensible Daten suchen, erfahren, wie sie verwendet werden, Regeln schnell anpassen und sofort prüfen.

Führen Sie eine umfangreiche Datenfilterung durch

Informationen können schnell gefiltert werden, um bestimmte relevante Daten zu erhalten. Sie können automatisch Filter erstellen, indem Sie Datenwerte auswählen. Filter lassen sich zudem ganz einfach hinzufügen, entfernen und verbinden.

Verwalten Sie Komponenten über eine Oberfläche

Konfigurieren und verwalten Sie alle McAfee DLP-Komponenten über eine einzige Oberfläche, die McAfee ePO-Plattform. Hier können Sie darüber hinaus problemlos die CPU-Auslastung, Festplattenauslastung und den Netzwerkdurchsatz überprüfen. Lassen Sie sich Behebungs-Alarme und Warnmeldungen von allen verwalteten McAfee DLP-Komponenten anzeigen.

Optimieren Sie die Richtlinien- und Regelverteilung

Verteilen Sie Richtlinien und Regeln für alle oder nur bestimmte Kanäle für Datenverluste. Konfigurieren und übertragen Sie Verhaltensregeln zur E-Mail-Benachrichtigung, Verschlüsselung, Quarantäne, Umleitung, Zurücksendung und Blockierung.

Verbessern Sie das Workflow-Management bei Ereignissen

Setzen Sie Ereignisse in einer anpassbaren Dashboard-Anzeige zueinander in Beziehung. Eskalieren Sie Ereignisse über ein flexibles integriertes Fall-Management-Tool, und delegieren Sie die Verantwortung für einen bestimmten Sicherheitsvorfall und/oder ein Ereignis an wichtige Benutzer. Regeln, die von Workflow-Änderungen betroffen sind, werden mühelos aktualisiert.

Beschleunigen Sie die Einrichtung mit vorkonfigurierten Rollen

Erleichtern Sie die Einrichtung durch vorkonfigurierte Rollen für wichtige Mitglieder unterschiedlicher Unternehmensbereiche, wie etwa Verwaltung, Rechtsabteilung, Personalabteilung, Compliance, Betrieb und Informationssicherheit. Sie können einer Rolle mit hoher Differenziertheit Berechtigungen zu weisen und zusätzliche Rollen mit wenigen Mausklicks definieren. Nutzen Sie zentrale Authentifizierungsdienste durch die Integration mit LDAP oder Microsoft Active Directory.

Systemanforderungen

McAfee DLP Manager, McAfee DLP Monitor, McAfee DLP Discover und McAfee DLP Prevent werden jetzt in der McAfee DLP 5500 Appliance unterstützt. Die DLP 5500 Appliance ist eine Intel-basierte Plattform mit Dual-Six-Core-CPUs, 32 GB Arbeitsspeicher und über 10 TB Speicher in einer Baugröße mit 2 HE. DLP-Hardware-Appliance-Lösungen sind eigenständige Geräte. Es gelten keine minimalen Systemanforderungen für Software oder Hardware. Eine Installation zusätzlicher Datenbanken ist ebenfalls nicht erforderlich.

McAfee DLP 5500 Appliance

  • System
    • Prozessor: 2x Intel E5-2620, 6 Core, 15M Cache, 2,0 GHz, 7,20 GT/s Intel QPI
    • Arbeitsspeicher: 32 GB P1333 DDR3
    • Festplatten: 8 x 2 TB 7.200 U/min 3,5-Zoll-SATA-Laufwerke
    • Netzwerkschnittstellen: 1 Gb-Ethernet-E/A-Modul von Intel mit doppelter Kupferschnittstelle
    • IPMI: Intel Remote Management Modules 4 (AXXRMM4)
  • Netzteil
    • 2 Hot-Swap-Netzteilmodule mit 760 W
  • Abmessungen
    • 44,6 cm x 78,2 cm x 8,7 cm (B x T x H)
    • Baugröße: 2 RE
  • Gewicht
    • 30,4 kg
  • Temperatur
    • Betriebstemperatur: 10 °C bis 35 °C/50 °F bis 95 °F
    • Luftfeuchtigkeit: 8 bis 90 Prozent, nicht kondensierend
  • Compliance
    • NRTL-Zertifizierung (USA/Kanada), CB-Zertifizierung (international)
    • CE-Konformitätserklärung (CENELEC, Europa)
    • FCC/ICES-003-Bescheinigung, Klasse A (USA/Kanada)
    • USA – UL
    • VCCI-Zertifizierung (Japan)
    • C-Tick-Konformitätserklärung (Australien)
    • MED-Konformitätserklärung (Neuseeland)
    • BSMI-Zertifizierung (Taiwan)
    • GOST-R-Zertifizierung (Russland)
    • CC-Zertifizierung (Korea)
    • IRAM-Zertifizierung (Argentinien)
    • Umweltschutzerklärung (international)
    • China-RoHS – Environmental Friendly Use Period (EFUP; umweltsichere Verwendungsdauer)
    • Verpackungs- und Produkt-Recycling-Kennzeichen
    • SABS (Südafrika)
    • NOM/NYCE (Mexiko)
    • CCC-Zertifizierung (China)
    • CC EAL 2+
    • FIPS-konforme Verschlüsselungsalgorithmen
    • Security Technical Implementation Guide (STIG; Richtlinien für sichere technische Implementierung)

Hardware-Mindestanforderungen für die virtuelle Appliance

  • System
    • Prozessor: Intel Quad-Core
    • Arbeitsspeicher: 16 GB Arbeitsspeicher
    • Festplatte(n):
      • Festplatte 1: 100 GB für VM-Software
      • Festplatte 2: 512 GB für virtuelles DLP-Abbild
    • Netzwerkports: 4 virtuelle Netzwerkkarten
    • BIOS: VT-Thread-Aktivierung

Anforderungen für ältere Systeme

Die Appliances Network DLP 4400, Network DLP 1650 und Network DLP 3650 werden nicht mehr angeboten. Gemäß der McAfee-Richtlinie für auslaufende Versionen werden sie noch bis Oktober 2016 unterstützt.

McAfee DLP 4400 Appliance

  • System
    • Prozessor: 2 x Intel X5660, 12 MB Cache, 2,8 GHz (6 Cores)
    • Arbeitsspeicher: 24 GB P1333 DDR3
    • Festplatten: 12 x 1 TB, 7.200 U/Min, 3,5-Zoll-SATA-Laufwerke (8 TB nutzbarer Speicher)
    • Netzwerkschnittstellen: 1 Gb-Ethernet-E/A-Modul von Intel mit doppelter Kupferschnittstelle
    • RAID-Controller: Intel RS2MB044
  • Netzteil
    • 2 Hot-Swap-Netzteilmodule mit 760 W
  • Abmessungen
    • 44,6 cm x 78,2 cm x 8,7 cm (B x T x H)
    • Baugröße: 2 RE
  • Gewicht
    • 30,4 kg
  • Temperatur
    • Betriebstemperatur: 10 °C bis 35 °C/50 °F bis 95 °F
    • Luftfeuchtigkeit: 8 bis 90 Prozent, nicht kondensierend
  • Compliance
    • NRTL-Zertifizierung (USA/Kanada), CB-Zertifizierung (international)
    • CE-Konformitätserklärung (CENELEC, Europa)
    • FCC/ICES-003-Bescheinigung, Klasse A (USA/Kanada)
    • USA – UL
    • VCCI-Zertifizierung (Japan)
    • C-Tick-Konformitätserklärung (Australien)
    • MED-Konformitätserklärung (Neuseeland)
    • BSMI-Zertifizierung (Taiwan)
    • GOST-R-Zertifizierung (Russland)
    • CC-Zertifizierung (Korea)
    • IRAM-Zertifizierung (Argentinien)
    • Umweltschutzerklärung (international)
    • China-RoHS – Environmental Friendly Use Period (EFUP; umweltsichere Verwendungsdauer)
    • Verpackungs- und Produkt-Recycling-Kennzeichen
    • SABS (Südafrika)
    • NOM/NYCE (Mexiko)
    • CCC-Zertifizierung (China)
    • CC EAL 2+
    • FIPS-konforme Verschlüsselungsalgorithmen
    • Security Technical Implementation Guide (STIG; Richtlinien für sichere technische Implementierung)

Hardware-Mindestanforderungen für die virtuelle Appliance

  • System
    • Prozessor: Intel Quad-Core
    • Arbeitsspeicher: 8 GB Arbeitsspeicher
    • Festplatte(n):
      • Festplatte 1: 128 GB für VM-Software
      • Festplatte 2: 640 GB für virtuelles DLP-Abbild
    • Netzwerkports:
      • 2 Ports für DLP Monitor
      • 1 Port für DLP Prevent, DLP Manager oder DLP Discover
    • BIOS: VT-Thread-Aktivierung

McAfee Network DLP Discover 1650 Appliance

  • System
    • Arbeitsspeicher: 16 GB
    • Lüfter: 5 Kühlventilatoren
    • Datenspeicherkapazität: 500 GB
    • Laufwerkfächer: 4
    • Festplattenkapazität: 500 GB
    • Festplattentechnologie: SATA2
    • Optionale Erweiterungskarten: Karte für den Anschluss externen Speichers
    • Netzwerkschnittstellen: Zwei 10/100/1000-Kupfer-Netzwerkschnittstellen
    • RAID-Level: RAID-1
  • Netzteil
    • Redundantes Hot-Swap-Netzteil mit 650 W AC/DC, 100 bis 240 V AC, 50-60 Hz
  • Abmessungen
    • 43,8 cm x 70,5 cm x 4,4 cm (B x T x H)
    • Baugröße: 1 RE
  • Gewicht
    • 17,7 kg
  • Temperatur
    • Betriebstemperatur: 10 °C bis 35 °C/50 °F bis 95 °F
    • Luftfeuchtigkeit: 8 bis 90 Prozent, nicht kondensierend
  • Compliance
    • USA – UL
    • Kanada – CUL
    • Deutschland – TÜV
    • EN 60950
    • IEC 60950
    • CB-Bericht
    • CCC-Zertifizierung

McAfee Network DLP Discover 3650 Appliance

  • System
    • Arbeitsspeicher: 16 GB
    • Lüfter: 5 Kühlventilatoren, redundante Lüfter an der Rückseite
    • Datenspeicherkapazität: 6 TB
    • Laufwerkfächer: 16
    • Festplattenkapazität: 500 GB
    • Festplattentechnologie: SATA2
    • Optionale Erweiterungskarten: Karte für den Anschluss externen Speichers
    • Netzwerkschnittstellen: Zwei 10/100/1000-Kupfer-Netzwerkschnittstellen
    • RAID-Level: RAID-1 und RAID-5
  • Netzteil
    • Redundantes Hot-Swap-Netzteil mit 800 W AC/DC, 100 bis 240 V AC, 50-60 Hz
  • Abmessungen
    • 43,8 cm x 64,8 cm x 13,3 cm (B x T x H)
    • Baugröße: 3 RE
  • Gewicht
    • 32,7 kg
  • Temperatur
    • Betriebstemperatur: 10 °C bis 35 °C/50 °F bis 95 °F
    • Luftfeuchtigkeit: 8 bis 90 Prozent, nicht kondensierend
  • Compliance
    • USA – UL
    • Kanada – CUL
    • Deutschland – TÜV
    • EN 60950
    • IEC 60950
    • CB-Bericht
    • CCC-Zertifizierung

Ressourcen

Datenblätter

McAfee DLP Manager

Eine technische Zusammenfassung zum oben genannten McAfee-Produkt finden Sie im entsprechenden Datenblatt.

Kurzvorstellungen

Zehn Schritte zum Schutz sensibler Daten

Learn how you can prevent your sensitive data from being breached.

Community

Blogs

  • When Hackers Get Hacked: the Malware Servers of a Data-Stealing Campaign
    Ankit Anubhav - Mai 29, 2015

    Selling stolen data is an easy way for cybercriminals to make some quick money on cyber black markets. The following flowchart shows a generic credential-stealing campaign in action. In the last step, the flow is bidirectional. The malware makes a two-way authentication-free connection between the victim and the attacker. This two way connection not only […]

    The post When Hackers Get Hacked: the Malware Servers of a Data-Stealing Campaign appeared first on McAfee.

  • What is the Cloud?
    Robert Siciliano - Mai 25, 2015

    You’ve probably heard of people storing information in “the cloud,” but what does that really mean, and is it safe to put your data there? The cloud is best described as a network of servers offering different functions. Some servers allow you to store and access data, while others provide an online service. You may […]

    The post What is the Cloud? appeared first on McAfee.

  • Kraken/Laziok HTTP Bot Controls Victims With Remote Admin Tool
    Umesh Wanve - Mai 19, 2015

    Lately, McAfee Labs has observed a lot of active samples detected as Trojan Laziok by many security vendors. According to online reports, the Trojan Laziok is dropped via an exploit of the Microsoft Windows Common Controls ActiveX Control Remote Code Execution Vulnerability (CVE-2012-0158), which arrives via a spam email. In contrast, we have identified the […]

    The post Kraken/Laziok HTTP Bot Controls Victims With Remote Admin Tool appeared first on McAfee.

  • Understanding the Scope of Venom (CVE-2015-3456)
    Jim Walter - Mai 19, 2015

    In recent days, much has been said and written around the recently disclosed “Venom” vulnerability. It is important to fully understand the real-world severity of vulnerabilities such as Venom. Although the threat is potentially severe and certainly interesting (it is in a class of relatively rare guest escapes from virtual machines), one has to take into […]

    The post Understanding the Scope of Venom (CVE-2015-3456) appeared first on McAfee.

  • Enhanced Certificate Security – Pinning
    McAfee Foundstone Professional Services - Mai 18, 2015

    Written by Deepak Choudhary There are always risks involved when relying on a third party to send and receive sensitive data over secure network channels. While we recognize the roles of the Public Key Infrastructure (PKI) and third party certificate authority (CA), we also believe that Certificate SSL Pinning can play a key role in […]

    The post Enhanced Certificate Security – Pinning appeared first on McAfee.