WhatsApp: Sind Ihre “privaten” Nachrichten tatsächlich privat?

By on Apr 28, 2020

WhatsApp-Sicherheits-Hacks: Sind Ihre “privaten” Nachrichten tatsächlich privat?

WhatsApp ist einer der größten Instant-Messaging-Dienste und von vielen als ein eigenes soziales Netzwerk angesehen. Indem wir unsere Debatte hinsichtlich der Sicherheit von Apps vertiefen, setzen wir uns jetzt etwas intensiver mit einigen der größten Sicherheits-Hacks und den Fragen auseinander, die viele WhatsApp-Benutzer und Eltern möglicherweise umtreiben.

Zunächst aber: Was ist ein Sicherheits-Hack überhaupt? Kurz gesagt. Es ist der Versuch, die Schwächen einer App, eines Netzwerks oder eines digitalen Diensts auszunutzen, um sich unbefugten Zugriff zu verschaffen und zwar normalerweise mit unredlichen Absichten. Hier sind nur einige der Bedenken, die WhatsApp-Nutzer haben könnten, sowie einige Vorschläge zur Erhöhung der Sicherheit.

WhatsApp-Hacks – Häufig gestellte Fragen

Sind WhatsApp-Unterhaltungen privat?

Ja, allerdings mit einigen Ausnahmen. Im Vergleich zu anderen Apps bietet WhatsApp deutlich mehr Privatsphäre dank einer End-to-End-Verschlüsselung für Nachrichten, um sicherzustellen, dass nur Sie und die Person, mit der Sie kommunizieren, Ihre Nachrichten lesen oder Gespräche hören können. Hier ist der Haken: WhatsApp-Nachrichten (einschließlich Videos und Fotos) sind anfällig vor und nach der Verschlüsselung, sofern es einem Hacker gelungen ist, Spyware auf dem Smartphone abzulegen. Spyware-Angriffe auf WhatsApp sind bereits belegt. Safe Family-Tipp: Keine einzige Unterhaltung zwischen Geräten ist zu 100 % privat. Vermeiden Sie es zur Erhöhung Ihrer WhatsApp-Sicherheit, sensible Unterhaltungen und Inhalte online zu übermitteln, und sorgen Sie für regelmäßige Updates Ihrer App. 

Können Dritte meine gelöschten WhatsApp-Nachrichten lesen?

Ein WhatsApp-Nutzer kann seine eigenen gelöschten Nachrichten über die Chat-Backup-Funktion abrufen, die automatisch täglich um 2:00 Uhr nachts Ihre Nachrichten sichert . WhatsApp-Nutzer können  innerhalb einer Stunde nach Absenden eine Nachricht über die Schaltfläche “Für alle löschen” löschen. Dieser Schritt ist jedoch nicht unbedingt idiotensicher. Hier ist der Haken: Jeder, der eine Nachricht erhält, bevor sie gelöscht wurde, kann einen Screenshot davon erstellen. Es gibt also keine Möglichkeit sicherzustellen, dass nicht mehr erwünschte Inhalte nicht erfasst, archiviert oder geteilt werden. Es gibt außerdem Apps von Drittanbietern, die von anderen geteilte und gelöschte Nachrichten wiederherstellen können. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass sich ein Hacker Zugriff auf die in einer Cloud gespeicherten alten Chats eines Benutzers verschafft. Safe Family-Tipp: Überlegen Sie lieber zweimal, bevor Sie Nachrichten und Inhalte freigeben, die Sie später bereuen.

Können WhatsApp-Nachrichten dauerhaft gelöscht werden?

Sogar, wenn sich ein WhatsApp-Nutzer zur Löschung einer Nachricht entschließt, lässt sich damit keinesfalls die Privatsphäre garantieren, da Unterhaltungen wechselseitig verlaufen und der Empfänger einen Screenshot oder die Kopie eines Chats, eines Videos oder eines Fotos anfertigen kann. Was die Sicherheit angeht, können Sie eine Nachricht löschen und sehen diese dann nicht mehr. WhatsApp bewahrt jedoch Berichten zufolge nach wie vor “forensische Spuren des Chats” auf, die von Hackern für das Mining von Daten missbraucht werden können. Safe Family-Tipp: Zusätzliche Sicherheit erhalten Sie durch das Deaktivieren von Backups in den WhatsApp-Einstellungen.

Wie kann ich mein WhatsApp sichern?

Bei der Nutzung von WhatsApp (oder auch anderen Apps) kommt es darauf an, sich über häufige Betrugsmethoden, einschließlich Malware, Catfishing, Job- und Money-Scams, Spyware und Ransomware im Klaren zu sein. Schalten Sie zur Steigerung der Sicherheit die Sicherheitsbenachrichtigungen in den Einstellungen ein, damit eine Warnung ausgegeben wird, wenn sich Ihr Sicherheitscode aus irgendeinem Grund ändert. Weitere Methoden zur Steigerung der Sicherheit: Verwenden Sie die Zwei-Schritt-Verifizierung. Geben Sie niemals Ihren 6-stelligen SMS-Verifizierungscode weiter. Deaktivieren Sie die Cloud-Backups, und stellen Sie Ihr Profil auf privat ein. Safe Family-Tipp: Installieren Sie umfassende Sicherheitssoftware für die Familie und sichern Sie den physischen Zugriff auf Ihr Smartphone oder auf den Laptop mit Gesichtserkennung, Fingerabdruckscanner oder Passcode-ID. Öffnen Sie keine Nachrichten von Fremden oder von Spammern (blockieren oder melden Sie sie). Geben Sie niemals persönliche Informationen an Unbekannte weiter. 

Wie lösche ich mein WhatsApp-Konto auf einem anderen Smartphone?

Navigieren Sie zum Löschen eines WhatsApp-Kontos zu “Einstellungen > Konto > Mein Konto löschen”. Durch Löschen Ihres Kontos wird der Nachrichtenverlauf bereinigt, werden Sie aus Gruppen entfernt und Ihre Backup-Daten gelöscht. Laut WhatsApp bleiben bei Benutzern, die beispielsweise von einem iPhone zu einem Android wechseln, und ihre Telefonnummer beibehalten, auch die Kontoinformationen intakt. Nachrichten lassen sich jedoch nicht über Plattformen migrieren. Wenn Sie Ihre Telefonnummer nicht beibehalten, dann löschen Sie WhatsApp von Ihrem alten Smartphone und laden Sie es auf Ihr neues Telefon herunter. Verifizieren Sie anschließend Ihre neue Telefonnummer. Bei einem Upgrade desselben Telefontyps sind wahrscheinlich Optionen zum Migrieren von Nachrichten enthalten. Safe Family-Tipp: Bevor Sie Ihr altes Telefon weggeben oder durch ein neues ersetzen, löschen Sie sämtliche Daten darauf.

Wie stellen Sie fest, ob Ihr WhatsApp gescannt wurde?

WhatsApp-Nutzer können mühelos Geräte synchronisieren, indem Sie WhatsApp-Web-App herunterladen und aktivieren (Einstellungen > WhatsApp Web/Desktop). Geräte werden synchronisiert, indem ein QR-Code gescannt wird, der auf Ihrem Laptop-Bildschirm angezeigt wird. Sie können sich sicher sein, dass Ihr Gerät gescannt wird, wenn auf Ihrem Desktop das grüne Chat-Fenster angezeigt wird. Safe Family-Tipp: Eine Person mit physischem Zugriff auf Ihren Desktop kann den QR-Code scannen und sich Zugang zu Ihrem Konto verschaffen. Wenn Sie den Verdacht haben, dass jemand auf Ihr Konto zugegriffen hat, dann melden Sie sich aus all ihren aktiven Websitzungen in WhatsApp auf Ihrem Mobiltelefon ab.

Wie lange werden WhatsApp-Nachrichten gespeichert?

Laut WhatsApp werden die Nachrichten der Benutzer von WhatsApp-Servern gelöscht, sobald sie abgesendet wurden. Dies umfasst Chats, Fotos, Videos, Sprachnachrichten und Dateien. Nachrichten können nach wie vor auf den Geräten des jeweiligen Benutzers gespeichert bleiben. Safe FamilyTipp: Sobald Sie Inhalte online versenden, haben Sie keine Kontrolle mehr darüber. Der Empfänger oder die Empfängergruppe kann die Nachricht nach wie vor auf dem eigenen Gerät oder im eigenen Cloud-Dienst speichern. Versenden Sie niemals Inhalte, die Ihnen peinlich werden könnten. 

Wie sicher ist WhatsApp?

Ganz ohne Zweifel erschwert es die End-to-End-Verschlüsselung Hackern erheblich, WhatsApp-Nachrichten zu lesen. WhatsApp ist zwar deutlich sicherer als andere Nachrichten-Apps, aber eben nicht zu 100 %.

Stimmt es, dass WhatsApp gehackt wurde?

Ja. Mehrfach und zwar auf unterschiedliche Weise. Bislang hat sich keine App, kein Dienst oder Netzwerk als unhackbar erwiesen. Safe Family-Tipp: Gehen Sie davon aus, dass jede digitale Plattform anfällig für Hacker ist. Maximieren Sie Datenschutzeinstellungen, und senden Sie niemals freizügige Inhalte, Finanzinformationen oder persönliche Angaben.

Kann man über WhatsApp unbesorgt Bilder versenden?

Die Verschlüsselung sorgt für eine sichere Übertragung, was indes nicht bedeutet, dass WhatsApp-Inhalte sicher sind und menschliche Verhaltensweisen vorhersehbar sind. Menschen (auch vertrauenswürdige Freunde) können private Inhalte teilen. Bestimmte Menschen können auch versuchen, auf illegalem Wege, Inhalte abzurufen, die Sie geteilt haben. Dies macht WhatsApp (sowie andere digitale Kanäle) unsicher für den Austausch von sensiblen Informationen oder Fotos. Safe Family-Tipp: Im Internet ist nichts privat. Versenden Sie niemals Bilder, die Ihre Privatsphäre, Ihren Ruf oder Ihren digitalen Fußabdruck kompromittieren könnten.

WhatsApp ist nicht die einzige beliebte App mit Sicherheitslücken, die Hacker ausnutzen. Jede(s) mit dem Internet verbundene App bzw. Netzwerk setzt sich den Risiken irgendeiner Form von Cyberangriff aus. Wir hoffen, mit diesem Beitrag zu Gesprächen in Familien anregen zu können, damit Ihre Kinder den umsichtigen Umgang mit dieser und anderen Apps leichter lernen und die Privatsphäre Ihrer Familie und die Sicherheit im Internet weiterhin an vorderster Stelle stehen.

 

About the Author

Toni Birdsong

Toni Birdsong is a Family Safety Evangelist for McAfee. She is an author, speaker, and cyber savvy mom of two teenagers (much to their dismay). As a family safety evangelist for McAfee, she focuses on online safety and often speaks to educators, parents, and teens about dodging the dangers online. She is the co-owner of ...

Read more posts from Toni Birdsong

Subscribe to McAfee Securing Tomorrow Blogs