Wie sicher sind Video-Konferenzen?

By on May 26, 2020

Wie sicher sind Video-Konferenzen?

Millionen von Menschen üben sich gerade weltweit in der Kunst des Social Distancing und erledigen ihre Arbeit von zu Hause aus. Dadurch sind Video-Konferenzen recht schnell zur neuen Norm geworden. Ob Sie nun an normalen Besprechungen im Berufsleben teilnehmen, sich eine virtuelle Auszeit mit Freunden gönnen oder auf diese Weise Ihre weit verstreute Verwandtschaft besuchen: Video-Konferenzen sind zu einer praktischen Alternative für zahlreiche Aktivitäten geworden, denen wir im realen Leben nicht mehr nachgehen können. Bleibt aber angesichts der raschen Einführung von Tools und Apps für Video-Konferenzen die Sicherheit auf der Strecke?

Lassen Sie sich die virtuelle Party nicht verderben

Eine Schwachstelle, die es in jüngster Zeit in die Schlagzeilen geschafft hat, besteht in der Gefahr, dass ungebetene Teilnehmer die virtuellen Treffen von Benutzern sabotieren. Wie das geht? Laut Forbes haben zahlreiche Benutzer ihre Einladungs-Links zu Konferenzen auf Website sozialier Medien wie Twitter veröffentlicht. Ein Angreifer kann einfach auf einen dieser Links klicken und eine wichtige Konferenz mit unangemessenen Inhalten stören.

Lassen Sie Daten nicht in die falschen Hände geraten

Mit Tools für Online-Konferenzen können Benutzer virtuelle Meetings abhalten und Dateien über Chats teilen. Doch laut Security Boulevard birgt das schnelle und private Kommunizieren vertraulicher geschätlicher Informationen mithilfe dieser Tools durchaus Risiken. Auch wenn sie von zu Hause aus arbeiten, sind Benutzer nicht immer anwesend. Tatsache ist, dass zahlreiche Eltern angesichts der Schließung von Schulen und Kindergeräten der doppelten Belastung als berufstätige Eltern und als Lehrer ausgesetzt sind. Wenn ein Benutzer vertrauliche Informationen mit einem Kollegen austauschen möchte, aber keine Verbindung per Video oder Telefon herstellen kann, nutzt der Benutzer möglicherweise eine Messaging-Plattform, die über keine durchgängige Verschlüsselung verfügt, die verhindert, dass Dritte private Nachrichten einsehen. Dies kann zu Lecks oder zur unbeabsichtigten Weitergabe von privaten oder geschäftlichen vertraulichen Daten führen. Darüber hinaus bietet sie Hackern die Gelegenheit, auf die Daten oder auf das Gerät eines potenziellen Opfers zuzugreifen. Je nach Schweregrad des Verstoßes droht einem Opfer u.U. auch Identitätsdiebstahl.

Beachten Sie die Datenschutzrichtlinien

Vor dem Hintergrund des Anstiegs an Video-Konferenzen in jüngster Zeit werden auch Datenschutzrichtlinien genauer unter die Lupe genommen. Wie WIRED berichtete, sahen sich einige Tools für Video-Konferenzen gezwungen, in ihre Richtlinien die Erfassung von Benutzerinformationen sowie Konferenzinhalten aufzunehmen, die für Werbung und sonstige Marketingkampagnen verwertet werden. Weitere Bedenken hinsichtlich der Privatsphäre wurden aufgrund der Funktion zur Aufmerksamkeitsverfolgung von Tools für Video-Konferenz laut. Damit wird der Leiter einer Video-Konferenz darüber informiert, dass ein Teilnehmer das Konferenz-Fenster 30 Sekunden nicht im Vordergrund seines Gerätes hatte, wodurch sich Benutzer in ihrer Privatsphäre verletzt fühlten.

So sichern Sie Video-Konferenzen

Während Benutzer sich daran gewöhnen, von zu Hause aus zu arbeiten, entwickeln sich Tools für Video-Konferenz zunehmen zur unverzichtbaren Methode der virtuellen Kommunikation. Wie können Benutzer dabei ihre Online-Sicherheit gewährleisten? Halten Sie sich an die folgenden Tipps, um sicherzustellen, dass Ihre virtuellen Besprechungen geschützt sind:

Recherchieren Sie selbst

Im Netz sind zahlreiche Tools für Video-Konferenzen verfügbar. Bevor Sie das erstbeste Tool herunterladen, recherchieren Sie gründlich nach möglichen damit verbundenen Sicherheitsrisiken. Bietet das Tool, das Sie verwenden möchten, durchgängige Verschlüsselung? Auf diese Weise wird gewährleistet, dass nur die Teilnehmer der Besprechung geschützte Inhalte entschlüsseln können. Versäumen Sie es darüber hinaus nicht, die von den Programmen für Video-Konferenzen angegebenen Datenschutzrichtlinien zu lesen, um das sicherste Programm zu finden, das sich ideal für Ihre Anforderungen eignet.

Schützen Sie Ihre Konferenzen mit Kennwörtern

Mit kenntwortgeschützten Konferenzen sorgen Sie dafür, dass nur tatsächlich eingeladene Personen daran teilnehmen können. Aktivieren Sie für maximale Sicherheit Kennwörter für neue, sofortige oder private Besprechungen sowie für Benutzer, die telefonisch teilnehmen.

Blockieren Sie den Bildschirmzugriff

Blockieren Sie jeden Benutzer mit Ausnahme des Leiters (Sie) von der Bildschirmfreigabe, um andere Personen (eingeladen oder nicht geladen) vom Zugriff auf Ihren Bildschirm während der Video-Konferenz abzuhalten.

Schalten Sie automatische Updates ein

Wenn Sie automatische Updates aktivieren, erhalten Sie Sicherheits-Patches und Verbesserungen für Ihre Tool für Video-Konferenzen, sobald diese verfügbar sind.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Sie möchten alle Neuigkeiten von McAfee und zu aktuellen Sicherheitsbedrohungen für Privatanwender und Mobilgeräte erfahren? Dann folgen Sie @McAfee_Home auf Twitter, hören Sie unseren Podcast Hackable? und werden Sie unser Fan auf Facebook.

 

About the Author

Judith Bitterli

Judith Bitterli currently serves as Vice President of Consumer Marketing at McAfee. She is a passionate advocate for online security, family safety and safeguarding our digital experiences. She has been in the security space for eight years and technology for over thirty years. She brings to her work a fundamental belief that online security is ...

Read more posts from Judith Bitterli

Subscribe to McAfee Securing Tomorrow Blogs