Was sind Cookies und wie kann man sie löschen?

By on Jul 07, 2021

Wer heutzutage im Internet unterwegs ist, kommt nicht um sie herum – die Rede ist von Cookies. Jedes Mal, wenn wir eine neue Website besuchen, erscheint sofort ein Pop-up, das wir oft – wenn wir mal ganz ehrlich sind – ohne weiter drüber nachzudenken ganz schnell wegklicken. Doch worum geht es genau bei diesen Cookies, welche Funktion haben sie, was wird da eigentlich genau gespeichert und wie kann man die Cookies löschen? Wir haben das Wichtigste einmal für Sie zusammengefasst.

Wie funktionieren Cookies?

Einfach gesagt, sind Cookies dazu da, beim Besuch einer Website bestimmte Daten zu speichern, um den Nutzer schnell und einfach wiederzuerkennen. In einer kleinen Textdatei, die lokal auf dem Rechner des Nutzers gespeichert wird, werden zum Beispiel Informationen wie die bevorzugte Sprache, das Layout unseres E-Mail-Postfachs, der Log-in-Status auf einer Website oder auch Warenkörbe und Merklisten in Onlineshops gespeichert. Ohne Cookies würden diese Informationen ansonsten gleich wieder verloren gehen, sobald wir die Website verlassen, und wir müssten uns erneut anmelden oder alles von vorn eingeben. Cookies sind also schon ziemlich praktisch und ersparen uns eine Menge Geklicke. Sehen wir sie uns aber noch etwas genauer an.

Welche Arten von Cookies gibt es?

Session-Cookies speichern nützliche Informationen

Cookies lassen sich grundsätzlich in zwei Arten aufteilen: Session-Cookies und Tracking-Cookies. Bei unseren Beispielen oben handelt es sich um Erstere, die Session-Cookies. Manche bezeichnen sie auch als „nützliche“ oder „technisch notwendige“ Cookies. Sie speichern kurzfristig Informationen, die für die jeweilige „Sitzung“ (Englisch: Session) notwendig sind und wieder gelöscht werden, sobald sich der Nutzer wieder abmeldet oder die Verbindung zum Server anderweitig unterbrochen wird. Session-Cookies tragen somit zu einem reibungslosen Nutzungserlebnis bei, indem sie dafür sorgen, dass der Besuch einer Website komfortabel und sicher abläuft.

Tracking-Cookies analysieren unser Surfverhalten

Tracking-Cookies werden hingegen oft als weniger nützlich oder sogar schädlich empfunden, da sie das Surfverhalten des Nutzers über einen längeren Zeitraum verfolgen – z. B. welche Produkte er sich anschaut, oder auf welche Werbebanner er klickt. Dies gilt aber nicht nur für den eigentlichen Betreiber der Domain, sondern auch Drittanbieter können beispielsweise über Werbebanner, die sie auf der entsprechenden Website schalten, Daten speichern. Aus diesen Daten werden dann Nutzerprofile erstellt, die es Werbetreibenden ermöglichen, personalisierte Werbung und Produktvorschläge anzuzeigen. Die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) schreibt jedoch vor, dass Nutzer ausdrücklich ihre Zustimmung zur Speicherung dieser Cookies geben müssen – daher müssen wir bei jedem Besuch einer neuen Website, oder wenn wir gerade frisch unsere Cookies gelöscht haben, der Speicherung von Cookies zustimmen.

Wie kann man Cookies löschen und warum sollte ich das tun?

Da Cookies vertrauliche Informationen wie beispielsweise Log-in- oder auch Kreditkartendaten enthalten können, kann es bei Programmierungsfehlern oder Sicherheitslücken dazu kommen, dass Dritte möglicherweise diese Daten auslesen können. Deshalb ist es wichtig, sich nach einer Sitzung immer auszuloggen und die Cookies regelmäßig in den Browsereinstellungen zu löschen – vor allem, wenn man an einem öffentlichen Computer arbeitet oder sich einen Rechner mit mehreren Nutzern teilt.

Wie löscht man Cookies in Firefox?

Schritt 1:

Klicken Sie auf die Menüschaltfläche oben rechts und wählen Sie „Einstellungen“.

Schritt 2:

Gehen Sie im Abschnitt „Datenschutz & Sicherheit“ zum Bereich „Cookies und Website-Daten“.

Schritt 3:

Klicken Sie auf „Daten verwalten…“

Schritt 4:

Nun können Sie entweder den Namen einer bestimmten Website eingeben, deren Daten Sie löschen möchten, und anschließend auf „Ausgewählte entfernen“ klicken oder Sie klicken auf „Alle angezeigten löschen“, um sämtliche gespeicherte Cookies zu löschen.

Schritt 5:

Zum Abschluss klicken Sie nur noch auf „Änderungen speichern“ und dann auf „OK“. Nun können Sie den Tab mit den Einstellungen wieder schließen.

Cookie-Einstellungen in Firefox anpassen

Sie haben auch die Möglichkeit, von vornherein festzulegen, wie Cookies und andere Websitedaten in Ihrem Browser gespeichert werden sollen. Wählen Sie dazu einfach unter „Cookies und Websitedaten“ die von Ihnen gewünschten Optionen aus. Bedenken Sie hierbei aber, wenn Sie grundsätzlich das Speichern von Cookies ablehnen, dass einige Websites möglicherweise nicht optimal funktionieren und Sie sich immer wieder neu einloggen müssen und Warenkörbe zum Beispiel nicht gespeichert werden.

Wie löscht man Cookies in Chrome?

Schritt 1:

Klicken Sie oben rechts im Chrome-Browser auf das Dreipunkt-Menü und wählen Sie dort „Einstellungen“.

Schritt 2:

Klicken Sie unter „Datenschutz und Sicherheit“ auf „Cookies und andere Webseiten“.

Schritt 3:

Klicken Sie auf „Alle Cookies und Websitedaten anzeigen“.

Schritt 4:

Hier können Sie wieder entweder nach einer bestimmten Website suchen, indem Sie rechts oben den Namen eingeben und dann neben der entsprechenden Seite auf das Papierkorb-Symbol klicken oder Sie klicken „Alle entfernen“ und bestätigen nochmals mit „Alle entfernen“, um sämtliche Daten auf einmal zu löschen.

Cookies aus einem bestimmten Zeitraum löschen

Sie haben in Chrome auch die Möglichkeit, Cookies nur aus einem bestimmten Zeitraum zu löschen. Dazu klicken Sie ebenfalls auf das Dreipunkt-Menü, gehen zu „Einstellungen“ > „Browserdaten löschen“ und wählen dort im Drop-down-Menü den gewünschten Zeitraum aus und darunter, welche Browserdaten Sie löschen möchten. Abschließend klicken Sie nur noch auf „Daten löschen“.

Cookie-Einstellungen in Chrome anpassen

Auch in Chrome können Sie von vornherein festlegen, ob und wie Cookies gespeichert werden sollen. Hierzu öffnen Sie auch wie zuvor die Einstellungen, gehen zu „Cookies und andere Websitedaten“ und passen die Optionen nach Ihren Bedürfnissen an.

Wie löscht man Cookies in Safari?

Schritt 1:

Wenn Sie Safari geöffnet haben, klicken Sie oben links in der Menüleiste auf „Safari“ und wählen dort „Einstellungen“.

Schritt 2:

Gehen Sie zur Registerkarte „Datenschutz“ und anschließend auf „Websitedaten verwalten“.

Schritt 3:

Nun öffnet sich eine Liste mit allen gespeicherten Daten. Hier können Sie einzelne Cookies suchen und entfernen oder mit einem Klick alle Cookies löschen.

Cookie-Einstellungen in Safari anpassen

Selbstverständlich bietet auch Safari die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies in Ihrem Browser festzulegen. Unter dem Punkt „Datenschutz“ können Sie komplett unterbinden, dass Tracking-Cookies von Drittanbietern gespeichert und für personalisierte Werbung verwendet werden oder generell alle Cookies ablehnen.

Behalten Sie die Kontrolle über Ihre Daten

Wem die oben genannten Schritte noch zu umständlich sind, oder wer verschiedene Browser verwendet und sich rundherum absichern möchte, kann auch auf Software wie McAfee® LiveSafe™ zurückgreifen. Die umfangreichen Funktionen helfen nicht nur, Ihre PCs und Smartphones vor Viren, Spam und anderen Online-Bedrohungen zu bewahren, sondern erleichtern Ihnen auch das Entfernen von Cookies und temporären Dateien mithilfe der integrierten Schnellbereinigung™.

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Sie möchten alle Neuigkeiten von McAfee und zu Cybersicherheit und Sicherheitsbedrohungen für Privatanwender und Mobilgeräte erfahren? Dann folgen Sie @McAfee Home auf Twitter, abonnieren Sie unseren Newsletter, hören Sie unseren Podcast Hackable? und „liken“ Sie uns auf Facebook.

About the Author

McAfee

McAfee is the device-to-cloud cybersecurity company. Inspired by the power of working together, McAfee creates business and consumer solutions that make our world a safer place. Take a look at our latest blogs.

Read more posts from McAfee

Similar Blogs

Subscribe to McAfee Securing Tomorrow Blogs