Loading...

McAfee® Mobile Security für iOS

Enthält: Sicheres Surfen, kostenlosen, sicheren Medientresor und WLAN-Privatsphärenschutz (VPN) mit Upgrade verfügbar

Damit Ihr Privatleben privat bleibt

 

Noch nie war es so wichtig, während der Nutzung eines iOS-Geräts Ihre Privatsphäre zu schützen. McAfee Mobile Security for iOS, der ultimative Schutz für iPhone- und iPad-Benutzer, schützt nicht nur Ihr Gerät, sondern hilft Ihnen auch, dass Ihre persönlichen Daten, Ihre Online-Transaktionen und Ihr Surfen sicher bleiben.

Scannen auf Bedrohungen

Halten Sie Ihre iOS-Software auf dem neuesten Stand, um potenzielle Schwachstellen zu vermeiden. Erhalten Sie Warnungen, wenn Ihre WLAN-Verbindung nicht sicher ist oder angegriffen wird.

Schutz Ihrer Privatsphäre

Mit dem McAfee VPN und der Funktion "Sicheres Internet" können Sie unbesorgt öffentliche Hotspots nutzen, im Internet surfen und online Bankgeschäfte tätigen.

Wiederfinden verloren gegangener Geräte

Suchen Sie Ihr Telefon mit einem Kartenortungsdienst, lösen Sie einen Fernalarm aus, oder lassen Sie sich Schritt für Schritt bei seiner Verfolgung helfen. Sperren Sie Ihr verloren gegangenes Gerät, und löschen Sie alle Daten, wenn es in die falschen Hände gerät.

†Die Funktion "Sicheres Internet" ist in den Standard- und Plus-Abonnements enthalten.
Die Funktion "WLAN-Schutz" ist nur in Plus-Abonnements verfügbar. 

Geschützt von McAfee

McAfee bietet zuverlässige und umfassende Sicherheitslösungen für weltweit über 150 Millionen Mobilgeräte. Schützen Sie Ihre Identität und Ihr Privatleben – mit McAfee Mobile Security für iPhone und iPad.

Mobile Security for iOS

 

Mit der marktführenden App "McAfee Mobile Security for iOS" bleibt Privates wirklich privat. Scannen Sie Ihr Gerät auf Bedrohungen, halten Sie Ihre persönlichen Daten geheim, bleiben Sie beim Surfen geschützt, sichern Sie Ihre Daten, um sie bei Bedarf wiederherzustellen, schützen Sie Ihre Fotos und Geräte mit einer PIN, und orten Sie Ihr verloren gegangenes Gerät durch Auslösen des Alarms. Sie können auch einen Dieb überführen, indem Sie ein Foto der Person mit Ihrem Gerät in der Hand erhalten.

Sicherheitsrisiko iOS

 

Mittlerweile ist Gerätediebstahl nicht mehr das einzige Einfallstor für Cyberkriminelle – laut Forbes gefährden viele Datenschutz- und Identitätsschlupflöcher in iOS-Geräten die Benutzer. Die hohe Nachfrage nach Apps und das blinde Vertrauen, mit dem Benutzer persönliche und manchmal hochsensible Informationen darin speichern, hat ebenfalls zu neuen Bedrohungen geführt. Obwohl Apple für die strengen Richtlinien bei der App-Entwicklung bekannt ist, verfügen manche über bestimmte unerwünschte Eigenschaften, die die Sicherheit gefährden können. Beispielsweise können Apps mit Standortverfolgung, Datenspeicherung und anderen potenziell schädlichen Funktionen mehr Daten weitergeben als den iOS-Benutzern bewusst ist.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

McAfee Mobile Security schützt Ihr iPhone vor Systemschwachstellen und  ungeschützten WLAN-Netzwerken  (Upgrade erforderlich). Besonders nützlich ist die Funktion, mit der Sie den physischen Standort Ihres Geräts bei Verlust oder Diebstahl anzeigen können. Sie können sogar ein Foto der Person mit Ihrem Gerät in der Hand erhalten.

McAfee Mobile Security sendet Ihnen automatisch Warnungen zu Bugs oder anderen Sicherheitsproblemen. Sie können die kostenlose Version über den App Store herunterladen oder gegen eine geringe Gebühr ein Upgrade auf die Plus-Version durchführen. 

Die iOS-Plattform ist normalerweise nicht anfällig für Viren, aber es gibt einige Sicherheitsbedrohungen, die auf Ihrem System Schaden anrichten können. iOS-Geräte sind in der Regel sicherer und werden weniger häufig von Hackern angegriffen. Das liegt daran, dass Apps für iPhone und iPad nur über den App Store heruntergeladen werden können und nicht auf Websites von Drittanbietern . Apple hat eine größere Kontrolle über die Inhalte, auf die Sie Zugriff haben, was dazu beiträgt, dass gefälschte Apps oder Schadsoftware gar nicht erst auf Ihr Gerät gelangen.

Apps für iOS-Geräte sind so konzipiert, dass sie nicht auf Daten von anderen Apps zugreifen können. Jede befindet sich quasi in ihrer eigenen kleinen Box und hat keinen Zugang zu anderen Boxen. Android führt einen ähnlichen Prozess für seine Apps durch, aber sein Ansatz ist weniger streng als der von Apple. Als weitere Sicherheitsmaßnahme ermöglicht der Aktualisierungsplan von iOS das gleichzeitige Patchen aller Geräte zum Schutz vor Schwachstellen. 

Das bedeutet, dass eine Virusinfektion auf einem iPhone durch eine  Drittanbieter -App sehr selten ist, gelegentlich aber dennoch vorkommt. Die Sicherheitsvorkehrungen von Apple sind extrem hoch, doch Ihr Gerät kann mit Malware infiziert werden, wenn ein Jailbreak darauf ausgeführt wurde (dies ermöglicht es Benutzern, Apps von anderen Quellen als dem App Store herunterzuladen). Dadurch wird es genauso anfällig für Sicherheitsbedrohungen wie ein Android-Gerät.

Doch auch ohne einen Jailbreak sind Sie nicht völlig sicher. Deshalb ist es wichtig, eine Sicherheits-App wie McAfee Mobile Security zu verwenden, die speziell für iOS-Geräte entwickelt wurde. 

Obwohl iPhones den Ruf haben, sicher vor Hackern zu sein, die auf persönliche Daten aus sind, hat  Project Zero festgestellt, dass sie trotzdem gehackt werden können.

Überraschenderweise entscheiden sich viele Menschen für iOS-Geräte, weil sie glauben, dass das System vor Malware oder Viren sicher ist, aber das stimmt einfach nicht. Es ist wahr, dass viele Hacker Android-Geräte ins Visier nehmen, weil sie so beliebt sind, aber das bedeutet nicht, dass iPhones nicht auch zum Ziel werden. 

Die iOS-Plattform bietet einen überlegenen Schutz, der ein Alleinstellungsmerkmal von Apple ist. Unter iOS kommt es somit zu weitaus weniger Angriffen, aber ihre Zahl ist dennoch größer als Null. Auch Bedrohungen wie Spam, Phishing und Datenschutzverletzungen können für iOS-Benutzer zum Problem werden, weshalb ein Virenschutz wie McAfee Mobile Security viel wert ist.

Für die meisten von uns sind unsere Telefone wie eine Erweiterung von uns selbst. Wir verwenden sie jeden Tag und kennen sie in- und auswendig. Sie werden es in der Regel sofort erkennen, wenn sich Ihr Telefon komisch verhält oder nicht wie sonst funktioniert. Dies könnte auf einen Eindringversuch oder einen Virus zurückzuführen sein. Folgende Anzeichen sind ein klarer Hinweis darauf:

  • Einen Anstieg in der Datennutzung  – Wenn Ihre Datennutzung zunimmt, Sie sich aber sicher sind, nicht mehr  Daten  zu verbrauchen als sonst, könnte Malware schuld sein. Zum Beispiel, weil ein Programm im Hintergrund läuft, das wahrscheinlich Ihre Informationen stiehlt und an Cyberkriminelle schickt. 

  • Häufige App-Abstürze  – Natürlich kann jede App mal abstürzen. Doch Apps, bei denen das ständig (und scheinbar grundlos) vorkommt, sind ein verräterisches Zeichen für eine Infektion.

  • Enorm hohe Telefonkosten – Ihre Telefonrechnung kann aufgrund von SMS zu Premiumtarifen oder anderen Problemen plötzlich in die Höhe schnellen.

  • Seltsame E-Mails – Wenn Ihre Familienmitglieder oder Freunde seltsame E-Mails von Ihnen erhalten, wurde möglicherweise Ihr Posteingang gehackt.

  • Merkwürdige Apps – Die meisten Leute wissen, welche Apps sie heruntergeladen haben, schauen Sie also, ob auf Ihrem Telefon eine App installiert ist, die Sie nicht kennen. Sollten Sie eine finden, dann öffnen Sie sie nicht! Löschen Sie solche gefälschten "Apps" umgehend.

  • Kürzere Akkulaufzeit – Wenn Ihr Akku nicht mehr so lange hält wie früher, könnte es daran liegen, dass im Hintergrund Malware ausgeführt wird, die viel Energie verbraucht.

Kurz gesagt: ja. Sie haben verschiedene Möglichkeiten, um eine mögliche Infektion mit bösartigen Apps, Spyware oder Viren festzustellen. So geht's:

  • Prüfen Sie, ob ein Jailbreak vorgenommen wurde. Dies ist eine große Schwachstelle, die viele der integrierten Sicherheitseinschränkungen des iPhones zunichte macht. Wenn Sie das Telefon nicht bei einem autorisierten Händler, sondern bei einer anderen Person gekauft haben, könnte es sein, dass bösartige Software darauf installiert wurde.

  • Seien Sie auf der Hut vor Pop-Up-Werbung in Safari. Safari ist sehr gut darin, Pop-Up-Werbung zu unterbinden, aber wenn Sie plötzlich welche sehen, könnte es an einer infizierten App liegen. Klicken Sie nie auf Pop-Up-Werbung. Ansonsten könnten Sie sich noch mehr Viren oder Malware einfangen. 

  • Laden Sie das neueste iOS-Update herunter. Updates können nervig sein, aber sie sind  absolut notwendig , um Ihr Gerät vor Eindringlingen zu schützen. Wenn ein Update verfügbar ist, laden Sie es unbedingt herunter.

  • Suchen Sie nach fremden oder unbekannten Apps auf Ihrem Gerät. Manche Apps könnten zwar wie die echten aussehen, sind aber  in Wirklichkeit Trojaner , die auf Ihrem Gerät großen Schaden anrichten können. Gehen Sie Ihre Ordner und Bildschirme durch, um zu sehen, ob Sie irgendwelche Apps finden, die Sie nicht kennen oder an deren Installation Sie sich nicht erinnern. Selbst Apps, die Ihnen vielleicht bekannt vorkommen, können gefährlich sein, wenn Sie sich nicht an ihre Installation erinnern können. 

    Sie können im App Store eine Liste aller von Ihnen heruntergeladenen Apps sehen und diese mit den aktuell auf Ihrem Telefon angezeigten vergleichen. Öffnen Sie dazu den App Store, tippen Sie auf das Apps-Symbol, und zeigen Sie dann Ihre Einkaufsstatistik an (hier werden auch kostenlose Apps aufgeführt). Wenn Sie auf Ihrem Telefon eine App finden, die nicht auf dieser Liste steht, dann haben Sie möglicherweise ein Sicherheitsproblem. 

  • Überprüfen Sie Ihre Rechnungen. Niemand wünscht sich einen abrupten Anstieg der Telefonrechnung. Wenn Sie zusätzliche Gebühren oder einen höheren fälligen Betrag als üblich feststellen, könnte Malware dahinter stecken. Diese Viren laufen ständig im Hintergrund und sind sehr datenhungrig. Dies kann schnell zum Übersteigen Ihres Datenlimits und somit zu Mehrkosten führen. 

  • Prüfen Sie die Einstellungen für den Akku. Öffnen Sie die Einstellungen, und tippen Sie dann auf "Akku", um zu sehen, welche Programme viel Energie verbrauchen. Wenn Sie eine solche App finden, die Ihnen nicht bekannt vorkommt, sollten Sie sie gleich löschen. 

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob auf Ihrem Telefon ein Jailbreak durchgeführt wurde, gehen Sie wie folgt vor:

  • Öffnen Sie die Suchfunktion, indem Sie in der Mitte des Startbildschirms nach unten streichen.

  • Geben Sie das Wort "cydia" in die Suchleiste ein.

  • Wenn eine App namens "cydia" in den Ergebnissen angezeigt wird, liegt ein Jailbreak vor. Cydia ist vergleichbar mit dem App Store, ermöglicht aber den Zugriff auf Apps außerhalb davon.  

Es gibt mehr als eine Möglichkeit, ein iPhone zu hacken, weshalb es wichtig ist, auf alles vorbereitet zu sein. Hier ist eine Auswahl der gängigsten Methoden:

  • Spyware – Spionage-ähnliche Apps überwachen die Aktivitäten Ihres Telefons, von Surfgewohnheiten über Kennwörter bis hin zu Zahlungsinformationen. Manchmal sind diese Apps als Kindersicherung getarnt. Sogar über die Kamera können Sie per Fernzugriff ausgespäht werden. 

  • Ungesicherte WLAN-Netzwerke – WLAN-Netzwerke ohne Kennwortschutz gelten als ungesichert. Wenn Sie eine Verbindung damit herstellen, können Hacker möglicherweise Ihre Aktivitäten sehen. Es empfiehlt sich, kein Online-Banking zu nutzen und sich nicht bei sensiblen Konten anzumelden, während Sie mit einem ungesicherten Netzwerk verbunden sind. 

  • Kostenlose Ladestationen – Auch wenn es nach einer netten Geste klingt: Kostenlose Ladestationen sind vielleicht alles andere als kostenlos. Wenn Sie Ihr Gerät für eine schnelle Aufladung anschließen, könnten Sie es Hackern ermöglichen, die darauf gespeicherten Daten zu stehlen.  

  • Phishing-Betrug – Phishing gehört zu den häufigsten Internet-Betrugsmaschen, mit der Hacker versuchen, an Ihre persönlichen Daten zu gelangen. So kann sich ein Krimineller beispielsweise als Finanzinstitut ausgeben und Sie nach Ihren Bankinformationen oder Ihrer Rentenversicherungsnummer fragen. Besonders effektiv ist dabei, dass die meisten Phishing-Fälle zu 100 % legitim aussehen und Vertrauenswürdigkeit vorspiegeln.

McAfee Mobile Security unterstützt Apple iOS 10 und höher, einschließlich iOS 13. Die Apple Watch wird ab dem iPhone 5 unterstützt.

iOS wurde entwickelt, um Apps daran zu hindern, die Systemsicherheit, Stabilität und Benutzerdaten zu gefährden. Beispielsweise werden alle iOS-Apps auf bösartige Inhalte und bösartiges Verhalten geprüft und von Apple signiert sowie verifiziert, bevor sie im App Store verfügbar sind. Das bedeutet, dass die Apps, die Sie aus dem App Store herunterladen, zum Schutz Ihres Geräts und Ihrer Daten bereits gründlich geprüft wurden.

Aktivieren Sie Ihr McAfee Mobile Security-Abonnement in drei einfachen Schritten:

  • Schließen Sie die Einrichtung Ihres Kontos ab: Klicken Sie auf den Link in Ihrer Bestellbestätigungs-E-Mail, um Ihr Kennwort einzurichten.

  • Herunterladen und Installieren: Klicken Sie in Ihrem Konto für die neue App auf "Herunterladen".

  • Anmelden: Öffnen Sie die App, und melden Sie sich bei Ihrem neuen Konto an. 

Da haben wir eine gute Nachricht: Wenn Sie glauben, dass Sie Viren oder Malware auf Ihrem iPhone haben, sollte die Entfernung kein Problem sein, da sie nicht in das Betriebssystem eindringen können. Vorbeugung ist die beste Verteidigung – kaufen Sie kein Gerät, auf dem ein Jailbreak durchgeführt wurde, und führen Sie selbst keinen Jailbreak durch. Andernfalls laden Sie möglicherweise aus Versehen die bösartige App eines Drittanbieters herunter und erleichtern Angreifern die Arbeit. Wenn Sie glauben, dass eine App kompromittiert wurde, besteht Ihre erste Abwehrmethode darin, sie zu deinstallieren, um zu sehen, ob das Problem dadurch beseitigt wird. Besteht es weiterhin, gehen Sie wie folgt vor:

  • Starten Sie Ihr iPhone neu. Schalten Sie das iPhone vollständig aus, warten Sie ein paar Sekunden, und schalten Sie es wieder ein. An der alten Support-Frage "Haben Sie versucht, es aus- und wieder einzuschalten?" ist viel Wahres dran, probieren Sie das also als erstes aus.

  • Löschen Sie den Cache. Wenn Sie übermäßig viele Pop-Ups oder Fehlermeldungen sehen, öffnen Sie die Einstellungen, und suchen Sie das Safari-Menü. Von dort aus können Sie die Option "Verlauf und Daten löschen" auswählen.

  • Stellen Sie die Daten auf Ihrem iPhone wieder her. Wenn Sie Ihre iPhone-Daten sorgfältig gesichert haben, versuchen Sie, eine frühere Version Ihres Telefons wiederherzustellen, die fehlerfrei war.  

  • Setzen Sie Ihr iPhone auf die Werkseinstellungen zurück. Dies ist ein Worst-Case-Szenario, denn durch das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen gehen alle Daten und Einstellungen auf dem Gerät verloren. Doch wenn dies die einzige Möglichkeit ist, Ihre Virenprobleme zu beheben, dann sollten Sie sie ergreifen.  Wählen Sie dazu in den Einstellungen "Allgemein" und dann "Zurücksetzen". Es ist nicht leicht, auf die Schaltfläche "Alle Inhalte & Einstellungen löschen" zu tippen, aber atmen Sie tief durch, und denken Sie daran, dass es zu Ihrem Besten ist.

Vorbeugen ist besser als Heilen. Am besten vermeiden Sie alles, was die Gefahr erhöht, Opfer von Hackerangriffen zu werden, z. B. einen Jailbreak oder das Herunterladen von Drittanbieter-Apps. 

Wenn Sie diese Vorsichtsmaßnahmen nicht einhalten, sollten Sie zumindest ein Virenschutzprogramm wie McAfee Mobile Security herunterladen, das Ihr Gerät scannt und Sie auf Probleme hinweist. Diese App ist Ihr persönlicher "Bodyguard", der Sie vor ungesicherten WLANs warnt und sogar einen Tresor für Ihre Fotos und Videos bietet, damit niemand ohne die PIN darauf zugreifen kann.

Möchten Sie es ausprobieren? Laden Sie für mehr Sorgenfreiheit noch heute die kostenlose McAfee Mobile Security-App aus dem App Store herunter.

Wenden Sie sich an den Kundensupport unter service.mcafee.com, um ein über unsere Website erworbenes Abonnement zu kündigen. Käufe im Apple App Store können Sie direkt auf Ihrem Gerät kündigen.

Ja. Ihr Abonnement für McAfee Total Protection und McAfee LiveSafe umfasst die Standardversion von McAfee Mobile Security. Gehen Sie wie folgt vor, um die App zu erhalten:

  • Rufen Sie auf Ihrem PC oder Mac im Browser die McAfee-Seite Mein Konto  auf, und melden Sie sich mit Ihren Anmeldeinformationen an.

  • Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Kennwort ein, und klicken Sie auf "Anmelden".

  • Wählen Sie das Symbol (+).

  • Wählen Sie das Mobilgerät aus, das Sie schützen möchten, und klicken Sie auf "Link senden".

  • Wählen Sie die Mobilgeräteplattform und dann McAfee LiveSafe/Total Protection for iOS.

  • Klicken Sie auf "Weiter".

  • Wählen Sie Ihr Land aus, und geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer oder den Spitznamen Ihres Geräts (bei Tablets) ein.

  • Den Link zum Herunterladen der Software erhalten Sie dann per SMS oder E-Mail auf Ihrem Gerät.

  • Öffnen Sie die E-Mail von McAfee, und wählen Sie "Jetzt herunterladen".

  • Wählen Sie erneut "Herunterladen", und lesen und akzeptieren Sie den Lizenzvertrag.

  • Wählen Sie im App Store die Option "Öffnen".

  • Melden Sie sich mit den Anmeldeinformationen für "Mein Konto" an, und erstellen Sie eine 6-stellige PIN.

Nein, mit den Standard- und Plus-Abonnements für McAfee Mobile Security können Sie nur McAfee Mobile Security auf einem Gerät nutzen.

Scannen Sie das System, damit Ihr Gerät sicher und auf dem neuesten Stand bleibt. Erkennen Sie, wenn Ihre Systemsoftware anfällig für Bedrohungen und veraltet ist, und erhalten Sie sofort Benachrichtigungen, falls eine WLAN-Verbindung nicht sicher ist. 

Schützen Sie Ihre Online-Privatsphäre, und halten Sie Ihre persönlichen Daten mit dem WLAN-Schutz-VPN vor neugierigen Blicken fern. Mit der Funktion "Sicheres Internet" erhalten Sie zusätzlichen Schutz beim Suchen und Einkaufen im Internet. 

Schränken Sie mit dem Medientresor den Zugriff auf Ihre Fotos und Videos ein, wenn Sie Ihr iPhone oder iPad mit anderen teilen. Legen Sie sie an einem sicheren Speicherort ab, der nur mit einer PIN zugänglich ist. Aktivieren Sie einen Alarm, um Ihr verloren gegangenes oder gestohlenes Gerät zu orten, selbst wenn es stummgeschaltet ist. Orten Sie Ihr iPhone oder iPad mithilfe des Remote-Verwaltungsportals auf der Karte.

Überführen Sie mit der Diebstahlkamera einen Eindringling nach mehrfacher Eingabe einer falschen Tresor-PIN. Sie erhalten eine E-Mail mit dem Foto der Person, die das verloren gegangene Gerät in der Hand hält, zusammen mit dem derzeitigen Standort des Geräts. Sichern Sie automatisch Ihre Kontakte, und stellen Sie sie anschließend auf iOS oder einer anderen mobilen Plattform wieder her. Sie können Kontakte auch per Fernzugriff über einen Browser löschen.

Die Funktion "Sicheres Internet" ist in den Standard- und Plus-Abonnements enthalten.
Die Funktion "WLAN-Schutz" ist nur in Plus-Abonnements verfügbar.

Die meisten Virenschutzprogramme für das iPhone schützen Benutzer nur durch Dateiscans. Dies ist zwar ein guter Anfang, trägt jedoch wenig zur Sicherheit des gesamten Geräts bei. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Benutzer für McAfee Mobile Security, das eine Reihe weiterer attraktiver Funktionen umfasst:

  • Sicherer Medientresor – Sie können Ihre Fotos und Videos in einem sicheren Tresor speichern, der sich nur mit einer PIN öffnen lässt. 

  • Ortungstool – Wenn Ihr Gerät verloren geht oder gestohlen wird, können Sie es mit dem Ortungstool wiederfinden. Das Tool löst einen Alarm auf Ihrem Gerät aus, auch wenn es stumm geschaltet ist.

  • Diebstahlkamera – Wenn jemand Ihr Gerät stiehlt, nimmt die Diebstahlkamera ein Foto der Person auf, die es in der Hand hält, einschließlich des Standorts, und sendet es Ihnen per E-Mail. Sie können damit auch nach mehreren fehlgeschlagenen Kennworteingaben ein Foto aufnehmen. 

  • Funktionen zum Sichern und Wiederherstellen – Die McAfee Mobile Security-App sichert Ihre Kontakte automatisch und bietet Ihnen eine einfache Möglichkeit für die Wiederherstellung. Wenn Ihr Gerät verloren geht oder gestohlen wird, können Sie mit der App per Fernzugriff alle Daten darauf löschen.

Das Einrichten von McAfee Mobile Security auf Ihrem iPhone ist so einfach wie das Installieren und Einrichten einer anderen App. Suchen Sie im Apple App Store nach McAfee Mobile Security. Dort können Sie die App kostenlos herunterladen. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie den App Store auf Ihrem iPhone.

  2. Suchen Sie im App Store nach McAfee Mobile Security.

  3. Tippen Sie zum Installieren, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um den Vorgang zu bestätigen, wenn Sie dazu aufgefordert werden. 

  4. Warten Sie, bis die App heruntergeladen wurde, und öffnen Sie sie.

  5. Akzeptieren Sie die allgemeinen Geschäftsbedingungen, und tippen Sie auf "Weiter".

  6. McAfee Mobile Security ist jetzt auf Ihrem Gerät installiert. Sie können den Anweisungen folgen, um die Einrichtung fertigzustellen und sich anschließend über mehr Sicherheit auf Ihrem Gerät zu freuen.

Befolgen Sie nach dem Download von McAfee Mobile Security für iOS die Anweisungen auf dem Bildschirm. Sie können die E-Mail-Adresse und das Kennwort Ihres vorhandenen McAfee-Kontos verwenden oder ein neues Konto erstellen. Ihr Mobilgerät und Ihre Daten sind solange geschützt, wie das Abonnement für McAfee Mobile Security läuft. Wenn Sie sich erweiterten Schutz wünschen (d. h. sicheres Surfen im Internet und WLAN-VPN-Schutz), bieten wir allen Abonnenten eine 7-tägige kostenlose Testversion von McAfee Mobile Security Premium. Damit können Sie Ihre mobile Sicherheit noch erhöhen.

Nein. Ihr McAfee Mobile Security-Abonnement kann nur auf einem Gerät verwendet werden.

Ja, Sie müssen jedoch dieselben Anmeldeinformationen für Ihr Konto verwenden. Stellen Sie sicher, dass Sie während der Aktivierung über alle erforderlichen Anmeldeinformationen verfügen, einschließlich der E-Mail-Adresse und des Kennworts für Ihr McAfee-Konto sowie der McAfee Mobile Security-PIN.

Besuchen Sie unser  Knowledge Center, um weitere Informationen zu finden.